Silke Hermann

Silke Hermann ist Gründerin und Geschäftsführerin von Red42, einem B2B-Start-up an der Nahtstelle von Learning & Development und Organisationsentwicklung. Mit Red42 entwickeln Silke Hermann und Niels Pfläging Sozialtechnologien für Selbstbestimmtheit und Ensemble-Leistung im Team. Sie sind Autoren verschiedener Bücher rund um die Themen Führung und Organisationsentwicklung – darunter Organisation für Komplexität und Führen mit flexiblen Zielen. Gemeinsam schrieben sie 2015 den Wirtschafts-Bestseller Komplexithoden. Sie sind die Begründer von Zellstrukturdesign, Organisationsphysik und Change-als-Flippen – um nur drei der einflussreichsten, von ihnen gemeinsam geprägten Denkwerkzeuge zu nennen.
Silke Hermann war 10 Jahre lang Geschäftsführerin und Miteigentümerin der Insights Group Deutschland GmbH mit zuletzt 25 Mitarbeitern. Als ausgewiesene Business-Humanistin beschäftigt sie sich mit organisationaler und persönlicher Beweglichkeit.

24 Impulse für eine demokratische Arbeitswelt

24 Sichtart-Statements zu „Gutem Neuen Arbeiten“
Auch über den Dezember hinaus wirklich, wirklich durchdringende Anregungen für eine demokratische Arbeitswelt der Zukunft. Gemeinsam gestalten, sagen, was man immer schon sagen wollte.

Weiterlesen

sichtart postcards to go

Gutes Neues Arbeiten bedeutet für jede und jeden etwas anderes. Es ist eine Projektionsfläche, ein Auslöser für einen Dialog über Veränderungen in der Art, wie sich Menschen an Organisationen binden, ihren Arbeitsort flexibilisieren, ihre Talente nutzen und sich selbst verwirklichen.

We proudly present: sichtart-postcard-edition GUTES NEUES ARBEITEN

Gerne senden wir Dir eine Zusammenstellung kostenlos zu.
mail to info@sichtart.at oder call us +43 676 6103917

Weiterlesen

Auszeit für Gutes Neues Arbeiten

Auszeit, enfants terribles,

Nach der Auszeit für Gutes Neues Arbeiten geht es weiter mit Gutem Neuen Arbeiten
Oh ja, das waren tolle 2 3/4 Tage Auszeit. Weiterlesen

Warum New Work Querköpfe braucht

Marion King, Enfants Terribles, Capital, capital.deWer in der Arbeitswelt für Veränderung sorgen will, sollte seinem Chef die Meinung sagen.

Widerworte geben und die eigene Meinung laut sagen: die meisten unserer Eltern und Lehrer haben versucht, uns das gründlich abzugewöhnen. Sie hatten im Alltagsstress keinen Nerv für unnütze Diskussionen mit dem Nachwuchs – und wussten es sowieso besser. Außerdem meinten sie es doch eh nur gut mit uns. Weiterlesen