für alle, die etwas bewegen wollen, denen der rahmen auch mal zu eng ist, die auf der suche nach neuem, besserem arbeiten sind, die sich fragen, ob es nicht auch anders geht … für alle neugierigen ...

Gutes Neues Arbeiten

Gutes Neues Arbeiten ist eine Initiative von Elisabeth Sechser und Alexandra Feichtner für genau dieses: Gutes Neues Arbeiten.

Elisabeth Sechser

Alexandra FeichtnerDie Grundlagen dieser Arbeit bilden Theorien, Methoden und Ansätze rund um die Themen New Work und integrale Organisationsentwicklung. Wir entwickeln und begleiten co-kreative Konzepte für die neue Wirtschaft. Wir schaffen Dialog- und Lernräume, damit sich Organisationen komplexitätsgerechter und nachhaltig weiterentwickeln können. Im Zentrum unserer Arbeit stehen die Zusammenarbeit gut und zukunftsfähig gestalten, Organisationen in sich verändernden Umwelten, Strukturen und Richtungen begleiten, wirksames Führen, selbstorganisierte Teams und agile Transformationsprozesse vorbereiten und Schritt für Schritt umsetzen.

Gute Neue Formate

Play Change, Intrinsify, Change Change the Change

Wo Vorgaben, Regeln und Prozesse der eigentlichen Arbeit im Wege stehen.
Warum agile Transformation dann doch etwas tiefer wirkt, als es anfangs scheint. Was Ihnen noch niemand über New Work gesagt hat oder Sie schon immer wissen wollten. Das „Ringen mit dem Neuen“ und wie man gemeinsam Schritt für Schritt die eigene Organisation zukunftsfit macht.

Les enfants terribles, Berlin, Marion King,AUSZEIT für Gutes Neues Arbeiten

Wir zeigen Hintergründe und Entwicklungen, Modelle, Tools und Möglichkeiten von Organisation, von Führung und Zusammenarbeit. Unsere Auszeiten sind kurze Formate für Inspiration, für neues Wissen, neue Ideen, Konzepte und Praktiken und neue Kontakte. Für Menschen, die Arbeiten neu denken und anders machen wollen. Gemeinsam arbeiten wir daran, wie ihr das für euch, das Team, das Unternehmen umsetzen können und wie Transformation gut gehen kann.

Gutes Neues Kompakt

Hier findet ihr unsere Anregungen, Inputs, Empfehlungen rund um
Gutes Neues Arbeiten

Sichtart-Blog >> mittwochs.online >>intrinsify.me >>

Gute Neue Netzwerke

Wir sind Teil von


Wir von les enfants terribles sind eine Initiative und Community, die sich mit der Zukunft von Arbeit beschäftigt und sich für gutes neues Arbeiten einsetzt.

Marc Poppenborg, Lars Vollmer,
Wir von intrinsify sind ein Think Tank und Netzwerk für die neue Arbeitswelt und moderne Unternehmensführung.

In einer tollen Atmosphäre, spannende Menschen kennen zu lernen schafft einen wunderbaren Rahmen, um Neues auszuprobieren. Der Workshop war strukturiert aufgebaut und lebhaft moderiert. Ich hätte gerne noch einen Tag drangehängt und freue mich schon jetzt auf eine Fortsetzung.

Lena Haubold-FrommherzOrganisational Development, Gebrüder Weiss GmbH

Die Auszeit ist für mich nachhaltig gut investierte Zeit. Zu sehen, was sich da draußen so tut, wie es andere machen und welche Möglichkeiten es gibt, den eigenen Arbeitsalltag zu gestalten. Besonders gut gefallen haben mir die Einblicke in die Praxis von Unternehmen, die neue Wege gehen und die Erfahrungen aus der Gruppe – jetzt weiß ich, dass es auch anders geht!

Stephan WimmerHaas Waffelmaschienen GmbH

Ein spannendes Format, mit tollem Aufbau und einer guten Mischung zwischen Input – Spiel – Reflexion. Einfach, klar und wirksam in einer wunderschönen Location, köstlicher Versorgung und guter Unternehmensmischung. Eine weitere Runde wäre schön!

Karin ReiterHead of Human Capital Development, Miba AG

Dieser Workshop hat wieder einmal das Andres-Denken angeregt und tolle AHAs ermöglicht. Vielen Dank für den spannenden, interaktiven und lustigen Austausch mit wertvollen, unterschiedlichen Blickwinkeln.

Corinna SharmaInterne Kommunikation, Caritas der ED Wien

Auszeit für Gutes Neues Arbeiten: Das Gelingen verbessern.

Brigitte KracherBetriebsorganisation, Die Wiener Volkshochschulen GmbH

Der etwas andere Blick auf Organisationen und Arbeitsweisen hat mir sehr gefallen! Für mich als Student war auch der Kontakt zu all den Menschen, die schon in der Arbeitswelt stehen extrem hilfreich. Mit ihnen über ihre Erfahrungen und über ihren Arbeitsalltag zu sprechen hat mir sehr viel mitgegeben.

Niklas KlaffenböckWirtschaftsstudent, Universität Linz

Zeit und Raum für Reflexion und Metathemen zu haben, sowie einen Außenblick auf die eigene Organisation werfen zu können und Einblicke in andere Organisation zu erhalten, hat mir sehr gut gefallen. Davon würde ich mir mehr wünschen.

Natascha MalacekInterne Kommunikation, Caritas der ED Wien

Zweidreiviertel Tage durchgehend geführt und frei zur gleichen Zeit. Das ist echte Auszeit vom gehetzten, getriebenen Alltag und ein guter Nährboden für neues Denken.

Christa MaierInnovation Strategist, BeeOne GmbH

Methodenvielfalt, gedankliche Anregungen, unterschiedliche TeilnehmerInnen aus gemischten Sparten und das „außergewöhnliche“ Beraterteam haben diesen Tag auch für mich außergewöhnlich gemacht.

Helmut SchöpfHead HRD-Corporate Human Resources Development, Gebrüder Weiss GmbH

Eine intensive Auszeit mit interessanten Einsichten und vielen Anstößen, die Lust machen in diese Richtung weiterzudenken und die eine oder andere Methode auszuprobieren.

Petra FischbacherLeitung Ost Betreuen und Pflegen, Caritas der ED Wien

Es war toll, immer wieder etwas Neues entdecken zu können. Verständlich aufbereitet, mit permanent rotem Faden. Es haben sich Fragen im Kopf geklärt, andere wurden aufgeworfen – auf jeden Fall ist mein Interesse geweckt in diese Richtung weiterzuarbeiten!

Sabrina MatthießenTeam Sichtart Beratung

Zeit zu haben, um in Ruhe und gemeinsam zu reflektieren mit einer Mischung aus fachlichen Inputs und dem Eingehen auf individuelle Anliegen ergab einen gelungenen Auszeit-Tag.

Judith SmetacekGeschäftsführung Verein Gin

Aus der Sicht des Bisherigen, ist das Neue immer falsch. Im alten Denkrahmen ist nicht wirklich Neues möglich. Neues, ist daran erkennbar, dass es zur Beschreibung des Neuen neuer Begriffe bedarf und dass es zu nachhaltigen Konstanten-Verschiebungen kommt; Konstanten im Fühlen, Denken und Handeln.

Ernst WeichselbaumEin Vordenker, Konstruktivist, Philosoph, Berater und Erfinder der Nahtstellenorganisation