CO-KREATION „live“, 16. Mai 2019, 15:00 bis 20:00 Uhr

Systemische Aufstellung als Methode für Transformationsprozesse kennenlernen und gemeinsam erproben.

Wir machen das Gestalten von Wandel experimentell erfahrbar. 

  • Wie will ich wirklich arbeiten?
  • Was will ich wirklich, wirklich?
  • Was soll sich wandeln?
  • Wie bringe ich „Meines“ in die Welt?
  • Wie kann ich gut sein, dort wo ich bin?

Wir möchten gemeinsam systemische Aufstellungsarbeit als Methode für Transformationsprozesse erkunden und dabei üben, wie man durch Selbstführung und echte Präsenz Wandel gestalten kann.

Überall begegnet uns Veränderung. In unserem persönlichen Leben, im privaten und beruflichen Umfeld, in Gesellschaft, Kunst und Wirtschaft –  in der Art und Weise, wie wir arbeiten und kommunizieren – der Wandel scheint das einzig Beständige zu sein. 

  • Wie können wir in dieser Zeit in uns selbst und in unserem Umfeld den Wandel unterstützen?
  • Wie können wir unsere Fähigkeit trainieren, Prozesse des Wandels wahrzunehmen?
  • Wie können wir ihn vielleicht sogar gestalten?

In Aufstellungen erleben wir Prozesse, in denen sich auf schöpferische und kreative Weise Fragestellungen in Lösungen verwandeln. Anstatt über die gestellte Frage nur zu reden, werden wir die dahinterliegenden Wünsche im Raum abbilden.

Mit der Methode der systemischen Aufstellungsarbeit nach Siegfried Essen: 
Autopoietische systemische Aufstellungen sind selbstschöpferische Verkörperungen. Sie helfen uns, innere und äußere Systeme zu durchschauen und lustvoll und nachhaltig zu ändern, wenn wir das wollen. Im Prozess der Aufstellung wird der Wandel beobachtbar und ganzheitlich und sinnlich erfahrbar. Aufstellungen werden in beruflichen, wirtschaftlichen und politischen Situationen erfolgreich eingesetzt.

Eva Nagl-Pölzer,Sigfried Essen, systemische Aufstellung, Autopoetische Aufstellungsarbeit,

 
Hosted by Elisabeth Sechser in Zusammenarbeit mit Eva Nagl-Pölzer, Beraterin, Coach und Trainerin für Wandel – zertifiziert in systemischer Aufstellungsarbeit nach Sigfried Essen.

Für alle die dabei sein wollen, bis zu 18 TeilnehmerInnen.

Nächster Termin: 16. Mai 2019, 15:00 bis 20:00 Uhr

Ort: Sichtart-Zone | Mariahilfer Straße 112/1/9 |1070 Wien

TeilnehmerInnenbeitrag: € 180.-  zzgl. USt.

Anmeldung jetzt möglich: Bitte per Email an sabrina.matthiessen@sichtart.at  – first come, first serve. Mit der Anmeldung wird ein Platz garantiert, gerne kann bei Verhinderung eine Ersatzperson teilnehmen.

Wir freuen uns auf alle, die kommen!