#40 “Peer-Recruiting – Wer zu uns passt, steht nicht im Lebenslauf.”

„Öffnet euch. Spürt die Macht, die euch umgibt. Eure Sinne nutzen ihr müsst.“ Yoda  

Wenn Persönlichkeiten Persönlichkeiten suchen. Diesmal erzählt uns Neonila Mitschke-Melech von Porath Customs Agents wie sie Peer-Recruiting in ihrem Unternehmen gestalten. Denn außergewöhnliche Unternehmen brauchen außergewöhnliche Menschen und diese findet man nicht im AC, nicht mit standardisierten Bewerbungsvorlagen, nicht in Gesprächen entlang des Lebenslaufs. Beta-Unternehmen nutzen die Vielfalt der Menschen von Anfang an und somit auch im Recruiting. Eine Folge über eine der vornehmsten Aufgaben, die es in Unternehmen gibt: Über die Suche nach den passenden Menschen, nach Persönlichkeiten. Wer passt zu uns? Und wer nicht? Diese sorgsame und schöne Auswahl nach den besten Kolleg*innen ist gut investierte Zeit und ein ernsthaftes Bemühen, das sich lohnt. Es legt den Grundstein für das Miteinander-füreinander-leisten, für Teams, die sich als solidarische Wertschätzungs-Gemeinschaft verstehen.

Weiterlesen

#39 “Ode an die praktische Theoriearbeit: Zum Geburtstag von Kurt Lewin”

Kurt Tsadek Lewin, geboren am 9. September 1890 in Polen; gestorben am 12. Februar 1947 in Massachusetts, gilt als einer der einflussreichsten Pioniere der Psychologie, auch wenn er oftmals in Vergessenheit geraten ist. Er ist einer der Begründer der modernen experimentellen Sozialpsychologie und gehört zu den „großen Vier“ der Berliner Schule der Gestaltpsychologie. Seine Theorien bilden Grundlagen der Gruppendynamiken, und prägen Lernkonzepte, Führungsarbeit und das Gestalten von Change. Lewin war ein Action Researcher im besten Sinne: Gute Theorien für das praktische Leben zu generieren, war seine Mission.

Weiterlesen

#38 “Organisationsphysik: Zeitgemäße Führungstheorie für Organisationen aller Art”

Der Dreiklang: Die informelle Struktur – die Wertschöpfungsstruktur – die formelle Struktur. Es sind diese drei Strukturen, die in jedem Unternehmen vorhanden sind. Immer. Sie beeinflussen sich gegenseitig, befördern oder stören die Entfaltung menschlicher Potentiale und somit unternehmerische Exzellenz. In ihnen entfalten sich drei Arten von Macht und drei Arten von Führung. Auch immer. Das Konzept der Organisationsphysik beschreibt diese essenziellen Grundlagen. Das ist zeitgemäße Führungstheorie für Organisationen aller Art.

Weiterlesen

Hat Selbstorganisation Grenzen?

Winfried Kretschmer, Chefredakteur und Geschäftsführer von changeX im Interview mit Elisabeth Sechser. Was ist und was soll Selbstorganisation? Und was braucht es, um sie möglich zu machen? Ein Auszug.

Will man robuste, wertschöpfungsstarke, humanistische Arbeitsorte schaffen und will man demokratisch-marktwirtschaftliche Unternehmensführung, dann kommt man an Selbstorganisation nicht vorbei. Selbstorganisation ist Zusammenarbeit in Teams. Wir müssen also die Illusion von Einzelleistung in Organisationen hinter uns lassen und Teams mit hoher Autonomie ausstatten, damit jedes ihr Business machen kann. Selbstorganisation funktioniert auch nur mit einem humanistischen Menschenbild. Menschen möchten leisten, wirken, zusammen Mehrwert schaffen. Das liegt in unserer Natur, und das sollten wir auch in Unternehmen zulassen.

Weiterlesen

Riane Eisler life’s work for all of us.

The BetaCodex Network would like to congratulate Riane Eisler on her milestone birthday. It was a pleasure to create this small gift with some excerpts from her life’s work. We are very impressed that she has spent her life finding appropriate answers to many social and economic issues and making them available to the world.

Weiterlesen

#37 “Wenn du Innovation verhindern willst, belohne sie!” Alfie Kohn

Geistern in euren Organisationen Belohnungsmythen durch die Gänge? Gibt es bei euch noch die Annahme, dass man Menschen für Arbeit motivieren, belohnen, anreizen kann, soll oder sogar muss? Belohnt, bestraft, gegängelt: Wie Alfie Kohn versucht, uns Prämien, Anreize und Tests auszutreiben und warum jede Belohnung, Bestrafung oder Prüfung die Welt etwas schlechter macht.

Weiterlesen