Statt Karrieremachen, zusammenarbeiten und lernen.

#18 „Statt Karriere machen, zusammenarbeiten und lernen“

Vom Karriereweg in der Hierarchie zum Werdegang in der Zellstruktur. Diesmal dreht sich alles rund um Werdegang, Lernen und Zusammenarbeit. Es geht um den Beta-Kodex und wie man in Zellstrukturen keine Karriere macht, dafür immer wieder etwas wird. Denn es sollen Menschen in Unternehmen ihre Talente ausleben können und lernen. Das macht glücklich. Solange man jedoch Personal hat, muss es wohl entwickelt werden und einige dürfen bei Aufsicht und Anstrengung aufsteigen.

Weiterlesen

Innovation: Streitschrift für barrierefreies Denken

Allerorten werden die innovativen Kräfte in Wirtschaft, Technik, Politik und Gesellschaft beschworen – es herrscht eine regelrechte lnnovationsinflation. Wolf Lotter, Mitbegründer und ständiger Autor des Wirtschaftsmagazins »brand eins«, fordert in seinem Essay einen Kulturwandel: weg von den Routinen der Erneuerung, hin zu einem barrierefreien Denken.

Weiterlesen

Ach Du meine Güte!

Was ist denn hier passiert? Leicht hat es das Wort „Ziel“ ja nicht. Etwas abgenutzt, überbraucht, ausgetzutzelt, steckt es fest in so mancher Fixierung. Ein Wort braucht Hilfe! Denn ein Ziel ist nicht ein Ziel! 4 Buchstaben, die auf den ersten Blick gleich aussehen. Doch der Schein trügt. So viele Menschen beschäftigen sich mit ihm und doch hält es und lenkt es so sehr von der Arbeit ab. Zielvorgaben, Prognosen, fixe Ziele sind nicht dasselbe, wie flexible, relative Ziele. Fixe Ziele ähneln den flexiblen ausschließlich in den Buchstaben Z I E L E. Das wars aber auch schon.

Weiterlesen

#17 „Lasst die Ziele frei, dann können sie wirken“ §6

Attention! Attention! Beta-Kodex §6 Marktorientierung. Relative Ziele statt Chefvorgabe. Zielvorgaben, Prognosen, fixe Ziele sind nicht dasselbe, wie flexible, relative Ziele. Sie ähneln einander ausschließlich in den Buchstaben Z I E L E. Das wars aber auch schon.

Weiterlesen

Mythos Digitalisierung

„Wir müssen gegen den alten Wunsch ankämpfen, mit Technologie alle Probleme lösen zu wollen. Und das Bizarre derzeit ist, dass es Begriffe gibt, die diesen Technologie-Aberglauben vervielfachen, wie „Digital Leadership“, „Digitale Transformation“ oder „Digitale Welt“. Die Leute essen ja trotzdem Brot und Käse.“

Weiterlesen