Regeln und Prinzipien

Regeln sind eine aus bestimmten Regelmäßigkeiten abgeleitete, aus Erfahrungen und Erkenntnissen gewonnene, in Übereinkunft festgelegte, für einen bestimmten Bereich als verbindlich geltende Richtlinie. Regeln fordern strikte Beachtung; sie sind entweder erfüllt oder nicht erfüllt. Weiterlesen

Change mich am Arsch: Wie Unternehmen ihre Mitarbeiter und sich selbst kaputtverändern

 

Wie Unternehmen sich kaputt verändern

Change hat viele Gesichter – die von freigestellten Leistungsträgern, verramschten Fachkräften, frustrierten und orientierungslosen Mitarbeitern. Dieses Buch gibt den Opfern des Change-Wahns eine Stimme. Doch nicht nur für die Mitarbeiter sind Restrukturierungen, Outsourcing und New-Work-Fantasien oft der blanke Horror. Durch die unrealistische Erwartungshaltung der Führungsetagen entsteht auch ein gewaltiger wirtschaftlicher Schaden. Über jeder Change-Maßnahme schwebt drohend die Frage, wie lange Menschen und Unternehmen die Überdosis an Change noch aushalten. Weiterlesen

Glaubenssätze

Glaubenssätze sind Elemente der Kultur, die nicht willentlich und zielgerichtet veränderbar sind. Organisationale Glaubenssätze sind Überzeugungen, nach denen sich das Handeln der MitarbeiterInnen ausrichtet, die aber weder von den MitarbeiterInnen geteilt werden noch irgendjemandem bewusst sein müssen.

Weiterlesen

Das kollegial geführte Unternehmen

Ideen und Praktiken für die agile Organisation von morgen

Die letzten 100 Jahre waren gekennzeichnet durch die Automatisierung der Produktionsarbeit. Was früher manuell produziert wurde, wird heute von effizienten maschinelle Prozessen und Strukturen getragen. Die nächsten Jahrzehnte werden gekennzeichnet sein durch die Prozessualisierung der Führung. Was bisher Führungskräfte individuell entscheiden haben, wird zukünftig von effizienten kollegialen Führungsprozessen unterstützt. Führung wird zum integralen Bestandteil der Arbeit eines jeden Mitarbeiters. Künftig wird mehr geführt als je zuvor. Nicht durch mehr Manager, Zentralabteilungen, Verwalter und Bürokraten, sondern durch die wertschöpfenden Mitarbeiter selbst – durch eine kollegiale Führung.  Weiterlesen

VUKA

VUKA  beschreibt die dynamische Welt, die durch Volatilität,Unsicherheit, Komplexität und Ambiguität gekennzeichnet ist. In dieser Welt gibt es 30keine festen Regeln, keine (langfristigen) Gewissheiten und klar zu erkennenden Zusammenhänge mehr: Alles ist möglich – sogar dessen Gegenteil. Die VUKA-Welt offenbart uns die Komplexität in der wir sind. Diese ist nicht (mehr) durch veraltete (Management-)Konzepte handelbar. Panen, Steuern oder zielgerichtet gestalten verliert an Bedeutung. Sich dieser Illusionen bewusst zu werden und sich ihrer zu entledigen ist hilfreich. Weiterlesen