Schlagwortarchiv für: algorithmwatch

Plant ihr noch oder fühlt ihr schon?

Miteinander-Füreinander-Leisten“

Wie wir ja mittlerweile wissen, ist die Dominanz des Planens vorbei. Die dynamischen, komplexen Märkte und die Vielzahl an Überraschungen, die auf Organisationen treffen, benötigen das Rundum-Repertoire an menschlichen Fähigkeiten. Statt Weisung und Steuerung zu intensivieren, braucht es viel Führung als systemisches Phänomen „Miteinander-Füreinander-Leisten“.

Weiterlesen

Algorithmen und Ethik

“Nicht das technisch Mögliche, sondern das gesellschaftlich Sinnvolle muss Leitbild sein.”

Algorithmen sind überall und erleichtern in vielen Bereichen unser Leben. Watson rettet Leben, autonomes Fahren wird dies auch tun, denn die Fehlerquote im Straßenverkehr ist bei Maschinen um vieles geringer, als bei uns Menschen. Algorithmen manipulieren uns, beeinflussen unser (Kauf-)Verhalten und haben Einfluss auf Individuen, Organisationen, auf unsere Gesellschaft, auf Demokratie. Durch Algorithmen werden viele Arbeitsplätze abgeschafft, werden Rationalisierungen und Effizienzsteigerungen weiter möglich. Jedoch werden Algorithmen nicht die Weltherrschaft übernehmen.

Weiterlesen

Wertbildungsrechnung

Mit der Wertbildungsrechnung werden die Kooperations‐ und Austauschbeziehungen der Organisationseinheiten (also bspw. der Kreise in einer kollegial geführten Organisation) untereinander sichtbar und finanziell erfahrbar gemacht. Es unterstützt die Kreise und einzelne Kolleg:innen dabei, eigenverantwortlich im Sinne der Gesamtheit zu handeln und zu entscheiden. Die Wertbildungsrechnung unterstützt eine kooperative und wertschöpfungsorientierte Kultur. Sie hilft auch zu vermeiden, das interne Leistungen erbracht werden, die niemand wirklich braucht. Während das klassische Controlling sich zentralistisch und mechanistisch an der Abfolge Planung, Ausführung, Kontrolle orientiert, ist die Wertbildungsrechnung prozess‐ und wertstromorientiert.

Weiterlesen