Perpetual Disruption

Perpetual Disruption steht fĂŒr ein Zeitalter, indem die bis jetzt beobachteten Wellen gesellschaftlicher und wirtschaftlicher Erneuerungen und UmbrĂŒche durch einen Zustand des progressiven Wandels ersetzt werden.

Weiterlesen

Vom Wissen zum Können

Durch Wissen wird Kompliziertes einfach. Wissen ist immer trivial. Es ist nicht komplex, sonst wÀre die Auskunft des Wissens jedes Mal anders. Wissen ist immer trivial (es ist nicht komplex, sonst wÀre die Auskunft des Wissens jedes Mal anders). Wissen ist eine Meinung der nicht widersprochen wird. Wissen ist explizierbar...

Weiterlesen

Denkzettel

Im Kontext hoher Dynamik sind Handlungsempfehlungen albern. Beratung muss heute das liefern, was ein Unternehmen nur schwer selbst herstellen kann: Werkzeuge fĂŒr problemlösendes Denken. Diese „Denkwerkzeuge“ helfen dabei, dynamikrobuste Höchstleister/innen zu verstehen. Die Basis dafĂŒr sind begriffliche Unterscheidungen.

Weiterlesen

kompliziert – komplex

Kompliziertes ist mit ausreichendem Wissen darĂŒber beherrschbar. Mit dem richtigen Wissen ist Kompliziertes vorhersehbar. Kompliziertheit ist also relativ. Kompliziertheit ist ein Maß fĂŒr Unwissenheit. Sie verschwindet durch Lernen. Komplexes ist das Maß fĂŒr die Menge der Überraschungen, mit denen man rechnen muss.

Weiterlesen

Sawubona-Shiboka…

    …statt „Hallo“, „Servas“ oder „Guten Tag“. Die hĂ€ufigste BegrĂŒĂŸung bei den Zulus ist „Sawubona“. Es bedeutet wörtlich „Ich sehe dich, du bist mir wichtig und ich schĂ€tze dich.“ Es ist eine Möglichkeit, die andere Person sichtbar zu machen und sie mit ihren Tugenden, Nuancen und Fehlern zu akzeptieren.

Weiterlesen

Kollegiale FĂŒhrung

FĂŒhrung ist zu wichtig, um sie nur FĂŒhrungskrĂ€ften zu ĂŒberlassen. Kollegiale FĂŒhrung, ist die auf viele Kollegen und Kolleginnen dynamisch und dezentral verteilte FĂŒhrungsarbeit anstelle von zentralisiert FĂŒhrung durch einige exklusive FĂŒhrungskrĂ€fte. Oder ganz kurz: FĂŒhrungsarbeit statt FĂŒhrungskrĂ€fte. Kollegiale FĂŒhrung verkraftet es gut, wenn einige KollegInnen mal oder immer gefĂŒhrt werden wollen. Nicht...

Weiterlesen