Das kollegial geführte Unternehmen

Ideen und Praktiken für die agile Organisation von morgen

Die letzten 100 Jahre waren gekennzeichnet durch die Automatisierung der Produktionsarbeit. Was früher manuell produziert wurde, wird heute von effizienten maschinelle Prozessen und Strukturen getragen. Die nächsten Jahrzehnte werden gekennzeichnet sein durch die Prozessualisierung der Führung. Was bisher Führungskräfte individuell entscheiden haben, wird zukünftig von effizienten kollegialen Führungsprozessen unterstützt. Führung wird zum integralen Bestandteil der Arbeit eines jeden Mitarbeiters. Künftig wird mehr geführt als je zuvor. Nicht durch mehr Manager, Zentralabteilungen, Verwalter und Bürokraten, sondern durch die wertschöpfenden Mitarbeiter selbst – durch eine kollegiale Führung.  Weiterlesen

Wie sich Menschen organisieren, wenn ihnen keiner sagt, was sie tun sollen

Wie sich Menschen organisieren,..| Lars Vollmer

„Kann man sich von diesem Businesstheater überhaupt befreien?“ Seit Erscheinen seines augenöffnenden Bestsellers »Zurück an die Arbeit« wird Lars Vollmer laufend mit dieser Frage konfrontiert. Keine Meetings? Keine massenhaften Reports? Keine institutionalisierte Führung? Können Unternehmen aller Art nicht auf dieses ganze Theater verzichten, wenn sie gemeinsam etwas erreichen wollen? Weiterlesen

Bla Bla Bla

Bla Bla Bla, Dan Roam,

Spannende Geschichten mit Illustrationen erzählen

Komplexe Sachverhalte, umständlich erklärt und obendrein langweilig dargestellt – oder kurz: Bla Bla Bla. So empfinden wir nicht selten die wortreichen Vorträge und Power-Point-Präsentationen, die uns in Meetings, Seminaren und Fortbildungen einschläfern. Weiterlesen

Reinventing Organizations

Ein illustrierter Leitfaden sinnstiftender Formen der Zusammenarbeit

Reinventing Organizations, Frederic LalouxDie ermutigende Botschaft von Reinventing Organizations ist bei vielen Lesern in der ganzen Welt auf Resonanz gestoßen. So konnte die Aufmerksamkeit von den Problemen im Management auf die neuen Möglichkeiten der Zusammenarbeit gelenkt werden, die sich heute zeigen. Dieser innovative Ansatz inspiriert tausende Organisationen – Unternehmen und gemeinnützige Initiativen, Schulen und Krankenhäuser – darin, sich zutiefst wirkungsvolleren, seelenvolleren und sinnvolleren Praktiken zuzuwenden.  Weiterlesen

Das emotionale Unternehmen

Mental starke Organisationen entwickeln – Emotionale Viren aufspüren und behandeln

Das emotionale Unternehmen, BuchcoverVeränderungsprozesse belasten in vielen Unternehmen Führungskräfte und Mitarbeiter. Ähnlich wie im Leistungssport ist auch in der Wirtschaft, neben Wissen und Training, die mentale Stärke der Organisation für den Erfolg entscheidend. Interessenskonflikte um Macht und Geld, kulturelle Unterschiede, persönliche Hoffnungen und Ängste der Schlüsselpersonen rufen „emotionale Viren“ hervor, die eine „mentale Verschmutzung“ des Unternehmens nach sich ziehen. Die beiden erfahrenen Berater zeigen anschaulich, wie ein Unternehmen zur mentalen Stärke geführt werden kann. Das Prinzip der „emotionalen Viren“ dient dabei als Grundlage, um die Selbstheilungskräfte der Organisation zu aktivieren. Ein innovativer und international bewährter Ansatz, anschaulich und kurzweilig dargestellt – eine originelle und nützliche Lektüre.

Jochen Peter Breuer verfügt über 35 Jahre Business-Erfahrung, davon 25 Jahre als Consultant. Er gilt als Spezialist für Transformationsmanagement, vor allem in einem transkulturellen Umfeld. 1984 gründete er JPB Consulting in Paris und hat seitdem mit mehr als 20.000 Managern und Führungskräften bei internationalen Fusionen und Umstrukturierungen gearbeitet. Seit 2008 ist er Geschäftsführer von Human Esteem to Business Enhancement (he2be) in Lausanne/Schweiz. Pierre Frot ist seit 2001 selbständiger Unternehmensberater und Coach; er repräsentiert he2be in München.

Autoren: Jochen Peter Breuer, Pierre Frot, 2. Auflage 2012, Gabler Verlag, Hardcover ISBN 978-3-8349-4102-2 >>>

[printfriendly]