Beiträge

Organisation für Komplexität von Niels Pfläging

Organisation für Komplexität

Buchcover Organisation für Komplexität von Niels Pfläging

Wie Arbeit wieder lebendig wird – und Höchstleistung entsteht

Wie können Organisationen mit wachsender Dynamik und Komplexität umgehen – und damit gleichzeitig lebendiger und erfolgreicher werden? Dieser Frage widmet sich Niels Pfläging in seinem Buch in einer völlig neuen Form.

Weiterlesen

Der Beta-Kodex für Einsteiger:innen

Grundlagen-Workshop für alle, die an diesem Denkmodell, der Beta-Kodex-Lehre, der Alternative zur Alpha-Organisation, dem Ansatz für das zeitgemäße Gestalten von Organisation und Zusammenarbeit im Zeitalter Komplexität interessiert sind.

Weiterlese

Komplexithoden

Clevere Wege zur (Wieder)Belebung von Unternehmen und Arbeit in Komplexität

Zur Lösung komplexer Fragestellungen braucht es »Komplexithoden« – also Organisationswerkzeuge, die so lebendig sind wie heutige Märkte und heutige Arbeit. Dieses Buch stellt clevere, in unsere Zeit passende Vorgehensweisen für die Entwicklung von Unternehmen unter deren realen Bedingungen vor – jenseits von Gebrauchsanweisungen und Checklisten!
Weiterlesen

Zellstrukturdesign Workout

Sozialtechnologie Zellstrukturdesign

Die eigene Organisation zukunftsfähig gestalten mit der Sozialtechnologie Zellstrukturdesign. Dieses Lernformat mit Silke Hermann von Red42 und Elisabeth Sechser ist ein vollkommen neuartiges, 6-stündiges “Workout” rund um das Gestalten von Beta-Organisationen, Dezentralisierung und Zellstrukturdesign.

Weiterlesen

OpenSpace Beta Zertifizierung

openspace-beta-zertifizierung-lernformatOpenSpace Beta Zertifizierung mit Silke Hermann von Red42 und Elisabeth Sechser. So funktioniert die “Beta-Transformation” in nur wenigen Monaten. Mit dem neuartigen Change-Ansatz OpenSpace Beta kann die Transformation von der Steuerung zur Selbstorganisation, vom Management zur Führung, von der Pyramidenstruktur zur wertschöpfungsstarken Zellstruktur innerhalb nur weniger Monate gelingen.  Zur Wiederbelebung von Unternehmen, für eine komplexitätsgerechte Arbeitswelt. 

Weiterlesen

Freiheit gehört nicht nur den Reichen

Plädoyer für einen zeitgemäßen Liberalismus

Das Buch führt in zentrale Themen der Ideengeschichte, Wirtschaftstheorie und Sozialphilosophie ein und legt die Denkmuster offen, die viele heutige Debatten prägen.

Weiterlesen

Die Rettung der Arbeit

Ein politischer Aufruf

Wie werden wir in Zukunft arbeiten? Künstliche Intelligenzen und Roboter übernehmen schon jetzt immer mehr Aufgaben und sorgen für Existenzängste, die in die Hände von Populisten spielen.

Weiterlesen

Beta-Talk Beginners, online

Der  Beta-Kodex Startup-Videocall für alle, die erfahren möchten, was alles in diesem Beta-Kodex steckt und was er mit Gutem Neuem Arbeiten zu tun hat? Was bringt er wem und wozu? Der Beta-Kodex und alles rund um New Work, Selbstorganisation, agile Transformation. Alles was euch dazu beschäftigt, belastet, nervt, erfreut, verwirrt, beflügelt hat hier Raum.

Weiterlesen

Events

Nahstellenvereinbarung

Nahtstellenvereinbarung lernen mit Ernst und Lena Weichselbaum

Nahtstellenvereinbarungen kurieren Silodenken und Abteilungsegoismen und transformieren den Begriff Autorität. Endlich darf dann dieses schöne Wort zum Wohle aller beitrage. Denn die Nahtstellenvereinbarung ermöglicht, dass Autorität sich nicht mehr als eine Eigenschaft eines Individuums behaupten, gar durchsetzen muss, sondern in der Vereinbarung von Inhalten zu finden ist.

Von der Schnittstelle zur Nahtstelle. Von der Trennung zur Zusammenarbeit. Bisher kümmern sich Organisationsbeschreibungen um die Inhalte von Abteilungen bis hin zu Stellenbeschreibungen von Einzelpersonen. Bei der Nahtstellenorganisation steht die Interaktionsstelle, also die Nahtstelle zwischen Leistungseinheiten im Vordergrund und dokumentiert die Art und Weise der Zusammenarbeit dieser Teams.

Von der klassischen, funktionsorientierten, abgeteilten Arbeit hin zum Prinzip der Nahtstellenorganisation, der Teamarbeit in einer prozessorientierten, fraktalen Organisation. Hier ist echte Beteiligung, Selbstorganisation, Selbstverantwortung und ausschließlich Teamleistung möglich und nötig. Ein Lernraum inklusiver praktischer Anwendung von Nahtstellenvereinbarungen in der eigenen Organisation.

MIT: Ernst Weichselbaum, dem Erfinder der Nahtstellenorganisation und seiner Tochter Lena Weichselbaum
BEITRAG: EUR 500,00, zzgl. EUR 50,00 Pauschale für Verpflegung, exkl. 20% USt.
ORT: Sichtart-Zone, 1070 Wien, Mariahilfer Straße 112/1/9

Wir denken, lernen und üben gemeinsam. Weitere Details und Lesestoff für davor >>
Lust bekommen? Dann melde Dich zu diesem Workshop an!

Ich freue mich auf alle, die dabei sein werden! Elisabeth Sechser

Nahstellenvereinbarung

Nahtstellenvereinbarung lernen mit Ernst und Lena Weichselbaum

Nahtstellenvereinbarungen kurieren Silodenken und Abteilungsegoismen und transformieren den Begriff Autorität. Endlich darf dann dieses schöne Wort zum Wohle aller beitrage. Denn die Nahtstellenvereinbarung ermöglicht, dass Autorität sich nicht mehr als eine Eigenschaft eines Individuums behaupten, gar durchsetzen muss, sondern in der Vereinbarung von Inhalten zu finden ist.

Von der Schnittstelle zur Nahtstelle. Von der Trennung zur Zusammenarbeit. Bisher kümmern sich Organisationsbeschreibungen um die Inhalte von Abteilungen bis hin zu Stellenbeschreibungen von Einzelpersonen. Bei der Nahtstellenorganisation steht die Interaktionsstelle, also die Nahtstelle zwischen Leistungseinheiten im Vordergrund und dokumentiert die Art und Weise der Zusammenarbeit dieser Teams.

Von der klassischen, funktionsorientierten, abgeteilten Arbeit hin zum Prinzip der Nahtstellenorganisation, der Teamarbeit in einer prozessorientierten, fraktalen Organisation. Hier ist echte Beteiligung, Selbstorganisation, Selbstverantwortung und ausschließlich Teamleistung möglich und nötig. Ein Lernraum inklusiver praktischer Anwendung von Nahtstellenvereinbarungen in der eigenen Organisation.

MIT: Ernst Weichselbaum, dem Erfinder der Nahtstellenorganisation und seiner Tochter Lena Weichselbaum
BEITRAG: EUR 500,00, zzgl. EUR 50,00 Pauschale für Verpflegung, exkl. 20% USt.
ORT: Sichtart-Zone, 1070 Wien, Mariahilfer Straße 112/1/9

Wir denken, lernen und üben gemeinsam. Weitere Details und Lesestoff für davor >>
Lust bekommen? Dann melde Dich zu diesem Workshop an!

Ich freue mich auf alle, die dabei sein werden! Elisabeth Sechser

Nahstellenvereinbarung

Nahtstellenvereinbarung lernen | Neuer Termin, sobald wieder gut möglich

Von der Schnittstelle zur Nahtstelle. Von der Trennung zur Zusammenarbeit. Bisher kümmern sich Organisationsbeschreibungen um die Inhalte von Abteilungen bis hin zu Stellenbeschreibungen von Einzelpersonen. Bei der Nahtstellenorganisation steht die Interaktionsstelle = Nahtstelle zwischen Leistungseinheiten im Vordergrund und dokumentiert die Art und Weise der Zusammenarbeit dieser Teams.

Von der klassischen, funktionsorientierten, abgeteilten Arbeit hin zum Prinzip der Nahtstellenorganisation, der Teamarbeit in einer prozessorientierten, fraktalen Organisation. Hier ist echte Beteiligung, Selbstorganisation, Selbstverantwortung und ausschließlich Teamleistung möglich und nötig. Ein  Lernraum inkl. praktischer Anwendung von Nahtstellenvereinbarungen in der eigenen Organisation.

Wir denken, lernen und üben gemeinsam.

Mit dem Erfinder der Nahtstellenorganisation Ernst Weichselbaum und mit seiner Tochter Lena Weichselbaum

EUR 500,00, zzgl. EUR 50,00 Pauschale für Verpflegung, exkl. 20% USt.

Anmelden und informieren kannst du dich hier >>

Ich freue mich auf alle, die dabei sein werden! Elisabeth Sechser

Zum Beta-Kodex für Gutes Neues Arbeiten! 

Thanks for sharing on Facebook, Twitter, Linkedin or Mail!

Beta-Kodex Meetup

ZellstrukturDialog- & Lernraum rund um den Beta-Kodex in Theorie und Praxis. Für alle die sich dazu austauschen und voneinander lernen möchten! 

Der Beta-Kodex leitet sich aus der Abgrenzung zur Alpha-Organisation ab. Er bietet ein alternatives Denkmodell zur Gestaltung von Organisationen. Anstelle der herkömmlichen pyramidalen Organisation, die von formalen Hierarchien und funktionaler Differenzierung gekennzeichnet ist, sieht der Beta-Kodex die Zukunft in funktional integrierten Zellteams. Die 12 Gesetze des Beta-Kodex  umreißen ein konsistentes, unteilbares, gegenwarts- und zukunftsfähiges System der Unternehmensführung für das Zeitalter der Komplexität. Im Fokus stehen Dezentralisierung und Selbstorganisation. Grundwissen zu Beta findet ihr hier. 

Gemeinsam AM System mit Menschen arbeiten anstatt IM System an den Menschen!

Das Meetup ist kostenlos und für alle, die an einem Austausch und einem gemeinsamen Lernraum interessiert sind. Anmelden kannst Du Dich hier elisabeth.sechser@sichtart.at

 

weitersagen und teilen>>> 

 

Beta-Kodex Meetup

Beta-Kodex, Niels Pfläging, Silke Hermann, Offener Dialog- & Lernraum rund um den Beta-Kodex in Theorie und Praxis.

Für alle die sich dazu austauschen und voneinander lernen möchten!  You are all welcome! Der Beta-Kodex leitet sich aus der Abgrenzung zur Alpha-Organisation ab. Er bietet ein alternatives Denkmodell zur Gestaltung von Organisationen. Anstelle der herkömmlichen pyramidalen Organisation, die von formalen Hierarchien und funktionaler Differenzierung gekennzeichnet ist, sieht der Beta-Kodex die Zukunft in funktional integrierten Zellteams. Die 12 Gesetze des Beta-Kodex  umreißen ein konsistentes, unteilbares, gegenwarts- und zukunftsfähiges System der Unternehmensführung für das Zeitalter der Komplexität. Im Fokus stehen Dezentralisierung und Selbstorganisation.

Grundwissen zu Beta erforderlich, die Broschüre bildet die Grundlage für diesen Wissensraum. Bitte vorab lesen. Ein paar Broschüren liegen bei uns auf. Einfach melden!

Gemeinsam AM System mit Menschen arbeiten anstatt IM System an den Menschen!

Das Meetup ist kostenlos und für alle, die an einem Austausch und einem gemeinsamen Lernraum interessiert sind. Anmelden kannst Du Dich hier >> elisabeth.sechser@sichtart.at

Zum Beta-Kodex 

Tollen Beta-Lesestoff bestellen 

weitersagen und teilen>>> 

 

Beta-Kodex Meetup

Beta-Kodex, Niels Pfläging, Silke Hermann, Offener Dialog- & Lernraum rund um den Beta-Kodex in Theorie und Praxis.

Für alle die sich dazu austauschen und voneinander lernen möchten!  You are all welcome! Der Beta-Kodex leitet sich aus der Abgrenzung zur Alpha-Organisation ab. Er bietet ein alternatives Denkmodell zur Gestaltung von Organisationen. Anstelle der herkömmlichen pyramidalen Organisation, die von formalen Hierarchien und funktionaler Differenzierung gekennzeichnet ist, sieht der Beta-Kodex die Zukunft in funktional integrierten Zellteams. Die 12 Gesetze des Beta-Kodex  umreißen ein konsistentes, unteilbares, gegenwarts- und zukunftsfähiges System der Unternehmensführung für das Zeitalter der Komplexität.

Grundwissen zu Beta erforderlich, die Broschüre bildet die Grundlage für diesen Wissensraum. Bitte vorab lesen. Ein paar Broschüren liegen bei uns auf. Einfach melden!

Gemeinsam AM System mit Menschen arbeiten anstatt IM System an den Menschen!

 

Das Meetup ist kostenlos und für alle, die an einem Austausch und einem gemeinsamen Lernraum interessiert sind. Anmelden kannst Du Dich hier >> elisabeth.sechser@sichtart.at

Zum Beta-Kodex 

Tollen Beta-Lesestoff bestellen 

weitersagen und teilen>>> 

 

 

 

18.11.2019 | Manz Buchhandlung – Neuerscheinung „Open Space Beta“

Der pragmatische Ansatz zur Transformation ganzer Unternehmen. So wird konsequent die selbstorganisierte „Beta“-Organisation Wirklichkeit. Autorinnengespräch mit Silke Hermann
Bei Manz, Start 18:30 Uhr 

Jetzt Fragen? info@sichtart.at

Wir freuen uns auf alle, die dabei sein werden.

Sichtart |Elisabeth Sechser & Team
Dialog- und Lernräume für Gutes Neues Arbeiten
+43 676 6103917 | info@sichtart.at | www.sichtart.at

14.11.2019 | Premiere in Österreich: Buchneuerscheinung OpenSpace Beta

Bei diesem Diskursabend berichten die Organisationsexperten und Autoren Silke Hermann und Niels Pfläging von der Entstehung der OpenSpace Beta-Sozialtechnologie und ihres soeben erschienenen, neuen Buchs. Mit dem Unternehmer Andreas Schlegel der FSM AG , seit 2019 hat das Unternehmen eine konsequent selbstorganisierte Organisation (Zellstruktur) realisiert, werden sie darüber diskutieren, warum Unternehmen „Beta“ werden müssen. Und wie die Beta-Verwandlung in nur 90 Tagen gelingt – durch Zusammenarbeit Aller im Unternehmen. Zudem gibt es reichlich Gelegenheit für Fragen und lebendigen Diskurs zu Führung, Lernen, Change & Transformation in Zeiten der Komplexität.
Bei BLAHA, Forum 21, Start 18:00 Uhr 

Jetzt Fragen? info@sichtart.at

Wir freuen uns auf alle, die dabei sein werden.

Sichtart |Elisabeth Sechser & Team
Dialog- und Lernräume für Gutes Neues Arbeiten
+43 676 6103917 | info@sichtart.at | www.sichtart.at