Mythos Digitalisierung

“Wir müssen gegen den alten Wunsch ankämpfen, mit Technologie alle Probleme lösen zu wollen. Und das Bizarre derzeit ist, dass es Begriffe gibt, die diesen Technologie-Aberglauben vervielfachen, wie “Digital Leadership”, “Digitale Transformation” oder “Digitale Welt”. Die Leute essen ja trotzdem Brot und Käse.”

Weiterlesen

Liebe und Wirtschaft

Weiterlesen

metafinanz CHANGELAND

2017 stellt die metafinanz ihre gesamte Organisation auf Zellstruktur um. Von zentraler auf dezentraler Steuerung. Mit über 50 kleinen, eigenständig agierenden Einheiten – den Business Areas, um näher an den Kunden zu rücken. Die 5 Shops im Zentrum servicieren diese Zellen, diese selbstorganisierten Teams. Unternehmensleitung ist einer dieser Shops. Sie kümmern sich darum, dass alle gemeinsam die Organisation gestalten und in Beta bringen. Immer wieder. Eine erfolgreiche Transformations-Geschichte.   

Weiterlesen

Keine Muttertagsgeste

“Gemeinsames aus dem Fenster Klatschen” und die vielen politischen Danksagungen alleine bedeuten gar nix. So werden sie nur zu peinlichen Muttertagsgesten und das Gegenteil bewirken. Fachkräfte stärken, anerkennen, aufwerten und schonen statt Komme-was-wolle-ausnutzen / ausbeuten und bis zur Erschöpfung / Selbstgefährdung für uns “hackln” lassen. Das Thema ist alt, die Lage sehr ernst und der Handlungsbedarf neben aufbauenden Gesten überreif. Jetzt … nicht dann nach der Krise. Gemeinsam durch diese Zeit … aber nicht um jeden Preis. wenn wir das nicht hinkriegen, wäre es ein Armutszeugnis für uns als demokratische Gesellschaft.

“Ich will nicht infiziert sein und arbeiten müssen”

Tanz mit der Welt

Heinz von Försters Gedanken, Ansätze, Erkenntnisse waren nicht nur essentielle Begleiter meiner Master Thesis vor vielen Jahren. Er war auch ein Wegbegleiter Ernst Weichselbaums, beides Wegbereiter für Selbstorganisation in Unternehmen. Meine Gespräche mit Ernst Weichselbaum haben mich auch wieder Heinz von Förster näher gebracht. In seinem ethischen Imperativ “Entscheide immer so, dass sich die Zahl deiner Optionen erhöht“ steckt auch die Weisheit, dass Sätze keine Werte haben, dass sich Ethik nicht aussprechen lässt. Denn dann wird sie zur Moral. Ethik ist, wenn man sich selbst etwas sagt.

Weiterlesen

Feministische Zukunft

Als Sehnsuchtsorte nehmen Utopien seit der Antike eine zentrale Rolle für das politische Denken ein. Sie dienen als Orientierung und Inspiration für gesellschaftliche Emanzipationsbestrebungen von der Arbeiterbewegung des 19. Jahrhunderts bis zu den heutigen Fridays for Future-Demonstrationen. Die Friedrich-Ebert-Stiftung und die Universität Bonn rücken Utopien und ihre Kraft zur Veränderung ins Zentrum einer Ringvorlesung im Wintersemester 2019/2020.