Nahstellenvereinbarung

Nahtstellenvereinbarung lernen mit Ernst und Lena Weichselbaum

Ein Lernraum inklusiver praktischer Anwendung von Nahtstellenvereinbarungen in der eigenen Organisation. Von der Trennung zur Zusammenarbeit. Nahtstellenvereinbarungen kurieren Abteilungsegoismen und Silodenken. Denn nicht der Menscht steht im Mittelpunkt und auch nicht die eigene Abteilung, sondern die Interaktion zwischen den Menschen, zwischen den Teams. Diese Interaktionen sind maßgeblich dafür verantwortlich, dass Selbstorganisation gelingt und unternehmerisch starkes Handeln von allen ermöglicht wird.

Hier ist echte Beteiligung, Selbstorganisation, Selbstverantwortung und ausschließlich Teamleistung möglich und nötig. Nahtstellenvereinbarungen bauen Brücken. Bisher kümmern sich Organisationsbeschreibungen um die Inhalte von Abteilungen bis hin zu Stellenbeschreibungen von Einzelpersonen. Bei der Nahtstellenorganisation steht die Interaktionsstelle, also die Nahtstelle zwischen Leistungseinheiten im Vordergrund und dokumentiert die Art und Weise der Zusammenarbeit dieser Teams. Von der klassischen, funktionsorientierten, abgeteilten Arbeit hin zum Prinzip der Nahtstellenorganisation, der Teamarbeit in einer prozessorientierten, fraktalen Organisation.

Wir denken, lernen und üben gemeinsam. Mit dem Erfinder der Nahtstellenorganisation Ernst Weichselbaum und seiner Tochter Lena Weichselbaum.

Ernst Weichselbaum ist ein Vordenker, ein Konstruktivist, ein Philosoph, ein erfahrener Unternehmer, Berater und Erfinder der Nahtstellenorganisation. Er verführt Menschen, er bringt durch anregende Dialoge innere Überzeugungen, feste Annahmen ins Wanken. Charmant, scharfsinnig, mit einer Liebe für die Menschen und einer Lust auf Systemüberwindung, überall dort wo man statt Mauern bauen, Brücken braucht. Dort wo Unternehmen an ihre Grenzen kommen, die sie selbst kreiert haben. Ernst Weichselbaum setzt auf handlungsleitende Prinzipien  und hinterlässt so Spuren in Unternehmen, Spuren in Menschen. 

Lena Weichselbaum, hat viel von ihrem Vater gelernt und konnte in einem Konzern arbeitend die Nahtstellenvereinbarung umsetzen und einsetzen. Gemeinsam mit ihrem Team und natürlich dem Team mit dem man vereinbarend zusammenarbeitet. Wie man beginnt eine Nahtstellenvereinbarung aufzubauen, die Skepsis überwindet, so dass es alle zulassen und ausprobieren und lernen, so dass alle etwas davon haben, erfährt ihr in diesem Lernraum.

Vorbereitung & Lesestoff:

Lust auf mehr bekommen? In unserem Sichtart-Kalender findest du aktuelle analoge und digitale Termine. Falls wir gerade dazu nix anbieten, melde dich einfach bei uns. Wir organisieren sehr gerne spezielle und unternehmensspezifische Dialog- und Lernräume. Wir freuen uns auf Deine Nachricht.

Garantiert brauchbar für Gutes Neues Arbeiten!

Wer lernen will, wie all das geht, ist bei mir richtig.

Elisabeth Sechser