Beiträge

Liebe und Wirtschaft

Weiterlesen

art4reflection

art4reflection

Reflexion im Museum mit der Symbolon-Methode®

Kunst offenbart sich nicht sofort. Sie benötigt Zeit. Wir Menschen auch. Ein entschleunigter Kunstgenuss ermöglicht es, Elemente von Kunstwerken wahrzunehmen, die sonst verborgen blieben.

Weiterlesen

Spielregeln für Game Changer

Spielregeln für Game Changer

DEN TEAMGEIST ENTFESSELN DURCH RADIKALE TRANSPARENZ UND GAMIFIZIERUNG

Stellen Sie sich einmal folgendes Szenario vor: Sie sind Trainer einer Fußballmannschaft und Ihre Spieler laufen 90 Minuten über den Platz, ohne den Spielstand oder die exakte Zielvorgabe zu kennen. Klingt absurd? In vielen Unternehmen ist das Alltag. In Zeiten der digitalen Transformation müssen Unternehmen ihre Führungskultur und -modelle hinterfragen und ändern. Dabei wünschen sich viele Führungskräfte, dass sich alle Mitarbeiter für den Erfolg des Unternehmens einsetzen und daran auch noch Freude haben. Wenn es jedoch darum geht, die Mitarbeiter am Spiel zu beteiligen, Transparenz zu schaffen und ihnen Raum für kreative Ideen und deren Umsetzung zu geben, behalten viele Führungskräfte doch lieber die vollständige Kontrolle und lassen ihre Mitarbeiter blind über das Spielfeld laufen.

Weiterlesen

Lernt gutes neues Arbeiten!

Wie bereiten wir uns also auf eine noch weiter technologisierte und noch stärker veränderte Arbeitswelt gut vor? Wir brauchen dafür auf jeden Fall einen anderen Typ von (Kultur)Organisationen und von einem zukunftsfähigen Miteinander. Gemeint sind damit nicht (nur) ökonomischer oder künstlerischer Erfolg und Innovationskraft, sondern Organisationen, in denen Menschen gerne arbeiten, sich entfalten und entwickeln können. Ein Artikel von Marion King

WeiterlesenW

Mythen der Selbstorganisation

Selbstorganisation bedeutet nicht: Die Abwesenheit oder Leugnung von Hierarchien. Selbstorganisation bedeutet: Die Systeme sind wie jedes soziale System hierarchisch organisiert, jedoch entspricht die formale Hierarchie mehr der sozialen Realität. Selbstorganisation ist sinnvoll verteilte Führungsarbeit. Weiterlesen

Events

Vom Ego zum Eco-System | mumok

Wir gehen ins Museum. Wer kommt mit? Diesmal im Fokus: Selbstführung

Der Führungsbegriff ist voll im Wandel. Verstaubte, mitunter gefährliche Führungs-Ansätze werden langsam jedoch endlich in Frage gestellt. Eine Vielzahl neuer Begriffe keimte in den letzten Jahren aus dem Transformationsboden… manchmal ist man etwas verwirrt.

Führung ist eine systemische Fähigkeit, ein Phänomen, das zwischen Menschen stattfindet. Eine Hauptaufgabe von Führung ist die Reintegration der menschlichen Fähigkeiten in das Unternehmen. Nur so gelingt es, dass das systemische Phänomen Führung überhaupt Zukunft gestaltend sein und wirken kann. Die Rolle der „Führungskraft von gestern“ ist nicht mehr die von heute und morgen. Nein, sie ist viel besser. >>

• Für alle Menschen, die sich stärken möchten, die neue Perspektiven für das Gelingen von Führung suchen.
• Für alle Menschen, die ein gutes Miteinander aktiv gestalten wollen.
• Für alle Menschen, die neugierig sind, wie man Verantwortung gemeinsam trägt.
• Für alle Menschen, die offen sind und durch Kunstwerke ihre inneren Quellen aktiveren möchten.

Führung ist eine Kunst, Kunst Menschen so zusammenbringen, dass jeder und jede einen Beitrag leisten kann und den richtigen Platz für sich und andere einnimmt. Die Kunst verhilft, die inneren persönlichen Aspekte der Führung zu verstehen. Was ist in meinem Fokus? Wie gelingt mir meine eigene Selbstführung? Was sind die Komponente für meine Entscheidungen? Was ahne oder weiß ich bereits, ist mein Beitrag für eine gute Zukunft?

…wo viele Fragen sind, dort sind bereits auch die Antworten vorhanden. Entdecken Sie sie bei unserer einzigartigen Führung direkt im Museum.

Reflexions-Prozesse mit der Symbolon-Methode® wirken nachhaltig und inspirierend. Im Museum bringen Original-Kunstwerke unmittelbare Erkenntnis. Der Reflexionsprozess beinhaltet ausgewählte Kunstwerke inkl. der Möglichkeit vertiefend zu einer konkreten Fragestellung die Reflexion für sich zu nutzen.
Tiefgreifend, umsetzungsstark, inspirierend

Mit Elisabeth Sechser  & Marcela Semper | Internationales Netzwerk Reflect & Act
Dauer der Veranstaltung ca. 90 Min.
Der Reflexionsprozess ist für eine kleine Gruppe  bis max. 12 Personen möglich. Preis: €50.- inkl. Museumseintritt zzgl. 20% MwSt.

Mehr Informationen zu Reflexion im Museum

Mehr Informationen über die Symbolon-Methode® Details>>

Anmeldung:  info@sichtart.at | Mit der Anmeldung erhälst Du dann weitere Informationen zu Treffpunkt und Ablauf.