BUCHEMPFEHLUNGEN

Vom Ende des Gemeinwohls:

Wie die Leistungsgesellschaft unsere Demokratien zerreißt  Gerade in Zeiten des Corona-Virus wird erschreckend deutlich, dass das Gemeinwohl in unseren Gesellschaften in den letzten Jahren an Bedeutsamkeit verloren hat. Die Demokratien stehen auf dem PrĂŒfstand, wir sind Zeugen einer populistischen Revolte. Die Wahl Trumps, der Brexit, der Erfolg der AfD –...

Weiterlesen

Why We Matter – Das Ende der UnterdrĂŒckung

Emilia Roig deckt die Muster der UnterdrĂŒckung auf – in der Liebe, in der Ehe, an den UniversitĂ€ten, in den Medien, im Gerichtssaal, im Beruf, im Gesundheitssystem und in der Justiz.  Sie leitet zu radikaler SolidaritĂ€t an und zeigt – auch anhand der Geschichte ihrer eigenen Familie –, wie Rassismus...

Weiterlesen

Die Gedanken sind nicht frei.

Coaching: eine Kritik Die umstrittene »Positive Psychologie« sowie »The Work of Byron Katie«. Das beunruhigende Ergebnis: Coachings erfolgen nach wie vor ohne wissenschaftliche Fundierung. Statt von Methoden sollte man besser von Ideologien sprechen. Dies gilt oft auch fĂŒr Angebote, die sich als seriöser FlĂŒgel der Branche ausweisen. Viele Coachings basieren...

Weiterlesen

Relative Ziele

Das schlĂŒssige Performancesystem fĂŒr alle. Leistungsmessung mit Sinn und Verstand: KaufmĂ€nnisch robust, fit fĂŒr Selbstorganisation In seinem Bestseller „FĂŒhren mit flexiblen Zielen“ von 2006 zeigte Niels PflĂ€ging auf, wie UnternehmensfĂŒhrung ohne Planung gelingt. Das Buch entwickelte die Forschung der Beyond Budgeting-Bewegung weiter und wurde mit dem deutschen Wirtschaftsbuchpreis ausgezeichnet.

Weiterlesen

Ich möchte lieber nicht

Wir sollen Scheitern als Chance begreifen und stĂ€ndig unser Selbst entfalten. Doch der Terror des Positiven nervt, belastet jeden von uns und schwĂ€cht den Zusammenhalt: Wir betrachten GlĂŒck als Prestige und verstehen politische Probleme als persönliches Versagen. Dagegen hilft nur Rebellion: Schimpfen ist Ausdruck gelebter Freiheit, ohne Schmerz gibt es...

Weiterlesen

Bullshit Jobs

Teilweise durchaus kritisch zu betrachten – doch so geschrieben, dass es zum Nachdenken anregt und anschaulich den Unterschied zwischen Arbeit und BeschĂ€ftigung aufzeigt. David Graeber zeigt in seinem neuen Buch, warum immer mehr ĂŒberflĂŒssige Jobs entstehen und welche verheerenden Konsequenzen diese Entwicklung fĂŒr unsere Gesellschaft hat. Im Jahr 1930 sagte...

Weiterlesen

Buchempfehlungen