Beiträge

Die verkannten Grundlagen der Ökonomie

Wege zu einer Caring Economy

Riane Eislers Modell einer »Caring Economy« – einer »fürsorglichen Ökonomie« – ist ebenso kühn wie wegweisend und die Übersetzung ihres Ansatzes ins Deutsche längst überfällig. Eislers Buch, das erstmals 2007 unter dem Titel »The Real Wealth of Nations« in den USA veröffentlicht wurde und in zahlreiche Sprachen übersetzt ist, ist das Ergebnis einer jahrzehntelangen transdisziplinären Forschungsleistung.

Weiterlesen

The Real Wealth of Nations: Creating a Caring Economics

Creating A Caring Economics

The great problems of our time such as poverty, inequality, war, terrorism, and environmental degradation are due in part to our flawed economic models that set the wrong priorities and misallocate resources. Conventional economic measures, policies, and practices fail to give visibility and value to the most essential human work the work of caring and caregiving. 

Weiterlesen

Fantastische Frauen

Surreale Welten von Meret Oppenheim bis Frida Kahlo

Frida Kahlo war nur eine von ihnen: Zwischen 1930 und den 1960er-Jahren trugen weit mehr Künstlerinnen als bisher angenommen zur surrealistischen Bewegung bei. Von den männlichen Surrealisten rund um André Breton meist nur als Partnerin oder Modell wahrgenommen, zeigt der Band, wie viel mehr die Künstlerinnen zu bieten hatten

Weiterlesen

50 Jahre Frauenstimmrecht

25 Frauen über Demokratie, Macht und Gleichberechtigung

Am 7. Februar 1971 stimmten die Schweizer Männer nach mehreren gescheiterten Plebisziten endlich mehrheitlich für das allgemeine Stimm- und Wahlrecht für Frauen. 50 Jahre danach ziehen 25 Frauen Bilanz und schauen zurück und nach vorne. Der Durchbruch kam spät – viel später als in den Nachbarländern –, doch der Kampf hatte auch in der Schweiz eine lange Geschichte.

Weiterlesen

Fachkräftemangel. Ein Ablenkungsmanöver.

Schon mal Lösungen an Problemen vorbeilaufen gesehen? Sieht nicht nur seltsam aus, ist auch unglaublich schädlich. 

Fachkräftemangel.
Über ein Ablenkungsmanöver und dabei schön die alten Strukturen aufrecht erhalten.

Top-down managen, massenweise Hierarchien, Führungskräfte-Entwickungsprogramme, Maschinen-Logiken auf Menschen umgelegt, zentrale Steuerung in einer komplexen, dynamischen Welt:

Weiterlesen

#25 „Zurück zum Ursprung” §10

mit Pia Haider, dipl. Gesundheits- und Krankenpflegerin und Wolfgang Huber, Geschäftsführer vom Buurtzorg Cura Communitas, sowie Silke Hermann

Teil 3 meiner Trilogie „Let´s get swinging again – Zusammenhänge – Zurück zum Ursprung“. Wir erreichen das 10. Beta Kodex Gesetz: „Könnerentscheidung. Konsequenz statt Bürokratie.“ Diesmal präsentiert von Andreas Schlegel, dem Beta-Unternehmer, Organisationsgestalter, Elektronik-Ingenieur mit Felix Mergele, dem Mitgestalter einer Beta-Transformation und begeistertem Nahtstellendenker.

Weiterlesen

#24 “Zusammenhänge. Nicht die Mehrzahl von Zusammenhang”

“Sapere aude. Lasst uns wagen, weise zu sein. Lasst uns den Mut haben, uns unseres eigenen Verstandes zu bedienen!” Wolf Lotter beschreibt in seinem jüngsten Buch „Zusammenhänge“ wie sehr wir uns bemühen müssen, die Welt zu verstehen, um sie zu gestalten. Statt im Aberglauben stecken zu bleiben, man könne Komplexität reduzieren, müssen wir lernen, müssen wir üben Komplexität zu erschließen. Es ist ein Plädoyer für die Überwindung des Industriezeitalters. Es geht darum, das nach wie vor in vielen Köpfen verhaftete Denken zu überwinden. Wolf Lotter, ein Vordenker, immer der Gesellschaft zugewandt, macht Lust darauf, sich den wichtigen Fragen zu stellen. Gemeinsam mit Silke Hermann sind wir dem modernen Humanismus auf der Spur und veranschaulichen, dass die Komplexitätserschließungs-Arbeit, die Kontextkompetenz in Transformationsprozessen eine essenzielle Schlüsselkompetenz darstellt.

Weiterlesen

Sichtart, die Kunst | sich | zu betrachten

Jede Zeit hat ihre Fragen.
Das ist eine Einladung, sich diesen gemeinsam zu stellen.

  • Wie kann uns Philosophie beim Gestalten von Zusammenarbeit und zeitgemäßem Unternehmertum unterstützen?
  • Welchen Fragen müssen wir uns gemeinsam stellen?
  • Was bedeutet das für unsere Ökonomie, Bildung, Ethik, Gesellschaft, Demokratie?
Weiterlesen