Beiträge

Organisation für Komplexität von Niels Pfläging

Organisation für Komplexität

Buchcover Organisation für Komplexität von Niels Pfläging

Wie Arbeit wieder lebendig wird – und Höchstleistung entsteht

Wie können Organisationen mit wachsender Dynamik und Komplexität umgehen – und damit gleichzeitig lebendiger und erfolgreicher werden? Dieser Frage widmet sich Niels Pfläging in seinem Buch in einer völlig neuen Form.

Weiterlesen

Der Beta-Kodex für Einsteiger:innen

Grundlagen-Workshop für alle, die an diesem Denkmodell, der Beta-Kodex-Lehre, der Alternative zur Alpha-Organisation, dem Ansatz für das zeitgemäße Gestalten von Organisation und Zusammenarbeit im Zeitalter Komplexität interessiert sind.

Weiterlese

Komplexithoden

Clevere Wege zur (Wieder)Belebung von Unternehmen und Arbeit in Komplexität

Zur Lösung komplexer Fragestellungen braucht es »Komplexithoden« – also Organisationswerkzeuge, die so lebendig sind wie heutige Märkte und heutige Arbeit. Dieses Buch stellt clevere, in unsere Zeit passende Vorgehensweisen für die Entwicklung von Unternehmen unter deren realen Bedingungen vor – jenseits von Gebrauchsanweisungen und Checklisten!
Weiterlesen

Buurtzorg light: not an option!

Ein Höchstleistungsunternehmen swingt! 

15.000 Arbeitsplätze geschaffen, € 400 Millionen pro Jahr im Gesundheitssystem eingespart, bester Arbeitgeber, zufriedenste Kund*innen, Watch out dear companies. Herr Anschober: Sie werden gebraucht. Pflegst du noch oder pflegst du schon? Hast du dich schon einmal gefragt: Werde ich pflegen? 

Weiterlesen

Zellstrukturdesign Workout

Sozialtechnologie Zellstrukturdesign

Die eigene Organisation zukunftsfähig gestalten mit der Sozialtechnologie Zellstrukturdesign. Dieses Lernformat mit Silke Hermann von Red42 und Elisabeth Sechser ist ein vollkommen neuartiges, 6-stündiges “Workout” rund um das Gestalten von Beta-Organisationen, Dezentralisierung und Zellstrukturdesign.

Weiterlesen

OpenSpace Beta Zertifizierung

openspace-beta-zertifizierung-lernformatOpenSpace Beta Zertifizierung mit Silke Hermann von Red42 und Elisabeth Sechser. So funktioniert die “Beta-Transformation” in nur wenigen Monaten. Mit dem neuartigen Change-Ansatz OpenSpace Beta kann die Transformation von der Steuerung zur Selbstorganisation, vom Management zur Führung, von der Pyramidenstruktur zur wertschöpfungsstarken Zellstruktur innerhalb nur weniger Monate gelingen.  Zur Wiederbelebung von Unternehmen, für eine komplexitätsgerechte Arbeitswelt. 

Weiterlesen

Es ist geschlüpft! It´s time to party!

Druckfrische Weichselbaumweisheiten haben endlich das Licht der Welt erblickt. Zusammenarbeit nach dem Weichselbaum-System ist etwas für Demokratieverliebte und Wertschöpfungsliebhaber. Das erste Buch von Ernst Weichselbaum und seiner Arbeit, der Pionier zeitgemäßer Organisationsansätze, der Schöpfer des Systems der zeitorientierten Unternehmensführung hat viel zu erzählen. Auch warum Economy of Scale ein Irrtum der Geschichte ist.

Weiterlesen

Beta-Talk Beginners, online

Der  Beta-Kodex Startup-Videocall für alle, die erfahren möchten, was alles in diesem Beta-Kodex steckt und was er mit Gutem Neuem Arbeiten zu tun hat? Was bringt er wem und wozu? Der Beta-Kodex und alles rund um New Work, Selbstorganisation, agile Transformation. Alles was euch dazu beschäftigt, belastet, nervt, erfreut, verwirrt, beflügelt hat hier Raum.

Weiterlesen

Events

LeanDigitalConference

Komplexität ist nichts für Einzelgänger

Sie kommen mit leisen Vorankündigungen oder gänzlich unerwartet. Dabei können sie uns belustigen, beunruhigen oder sogar in eine Krise stürzen. Wovon wir sprechen? Von Überraschungen!

Überraschungen sind ein wesentliches Kennzeichen unserer komplexen, dynamischen und turbulenten Welt. Überraschungen bedeuten auch Unklarheit und Ungewissheit. Aspekte, denen wir uns als Mensch, im Team und in unseren Unternehmen stellen, täglich. Manchen Menschen fällt das leichter als anderen, einige Teams gehen das mit Reflexion an und viele Unternehmen suchen gerade nach der passenden Organisationsform.

Komplexität und ihre Facetten fordert uns auf vielen Ebenen, es ist eben vielschichtig. Und genau diese Vielschichtigkeit wollen wir mit unserer außergewöhnlichen Konferenz ausleuchten, betrachten, diskutieren und denken.

Dazu laden Stephanie Borgert und Ralf Volkmer sechs erfahrene, diskussionsfreudige Impulsgebende ein, die durchaus streitbare Thesen mitbringen. Das ist allerdings nur der halbe Spaß. Die andere Hälfte sind Sie. Es wird interaktiv, denn wir möchten mit Ihnen diskutieren, debattieren, streiten und spielen. Nicht fürs Recht haben oder zementierte Standpunkte, sondern für das gemeinsame Nachdenken über ein erfolgreiches, lust- und sinnvolles Agieren in unserer Welt.

Pssst, hört ihr, was ihr sagt? – Zusammenarbeit beginnt im Kopf

Der Impulsbeitrag von Elisabeth Sechser

Komplexität ist nichts für Einzelgänger. Sprache auch nicht. Sie muss Zusammenarbeit und Teamleistung stärken. Gedacht, gesprochen und gelebt. Was Organisationssprache alles kann, wie sie Wirklichkeit schafft, wie die Beschäftigung damit Lösungen für bestehende Probleme bringt und was es an neuen Musterbildungen im Kopf braucht, um erfolgreiche Zusammenarbeit in Komplexität zu gestalten, werden wir gemeinsam „zeichnend denken“ erkunden. Ich freue mich auf Euch!

Zum Ticket >>

 

Nahstellenvereinbarung

Nahtstellenvereinbarung lernen mit Ernst und Lena Weichselbaum

Nahtstellenvereinbarungen kurieren Silodenken und Abteilungsegoismen und transformieren den Begriff Autorität. Endlich darf dann dieses schöne Wort zum Wohle aller beitrage. Denn die Nahtstellenvereinbarung ermöglicht, dass Autorität sich nicht mehr als eine Eigenschaft eines Individuums behaupten, gar durchsetzen muss, sondern in der Vereinbarung von Inhalten zu finden ist.

Von der Schnittstelle zur Nahtstelle. Von der Trennung zur Zusammenarbeit. Bisher kümmern sich Organisationsbeschreibungen um die Inhalte von Abteilungen bis hin zu Stellenbeschreibungen von Einzelpersonen. Bei der Nahtstellenorganisation steht die Interaktionsstelle, also die Nahtstelle zwischen Leistungseinheiten im Vordergrund und dokumentiert die Art und Weise der Zusammenarbeit dieser Teams.

Von der klassischen, funktionsorientierten, abgeteilten Arbeit hin zum Prinzip der Nahtstellenorganisation, der Teamarbeit in einer prozessorientierten, fraktalen Organisation. Hier ist echte Beteiligung, Selbstorganisation, Selbstverantwortung und ausschließlich Teamleistung möglich und nötig. Ein Lernraum inklusiver praktischer Anwendung von Nahtstellenvereinbarungen in der eigenen Organisation.

MIT: Ernst Weichselbaum, dem Erfinder der Nahtstellenorganisation und seiner Tochter Lena Weichselbaum
BEITRAG: EUR 500,00, zzgl. EUR 50,00 Pauschale für Verpflegung, exkl. 20% USt.
ORT: Sichtart-Zone, 1070 Wien, Mariahilfer Straße 112/1/9

Wir denken, lernen und üben gemeinsam. Weitere Details und Lesestoff für davor >>
Lust bekommen? Dann melde Dich zu diesem Workshop an!

Ich freue mich auf alle, die dabei sein werden! Elisabeth Sechser

Nahstellenvereinbarung

Nahtstellenvereinbarung lernen mit Ernst und Lena Weichselbaum

Nahtstellenvereinbarungen kurieren Silodenken und Abteilungsegoismen und transformieren den Begriff Autorität. Endlich darf dann dieses schöne Wort zum Wohle aller beitrage. Denn die Nahtstellenvereinbarung ermöglicht, dass Autorität sich nicht mehr als eine Eigenschaft eines Individuums behaupten, gar durchsetzen muss, sondern in der Vereinbarung von Inhalten zu finden ist.

Von der Schnittstelle zur Nahtstelle. Von der Trennung zur Zusammenarbeit. Bisher kümmern sich Organisationsbeschreibungen um die Inhalte von Abteilungen bis hin zu Stellenbeschreibungen von Einzelpersonen. Bei der Nahtstellenorganisation steht die Interaktionsstelle, also die Nahtstelle zwischen Leistungseinheiten im Vordergrund und dokumentiert die Art und Weise der Zusammenarbeit dieser Teams.

Von der klassischen, funktionsorientierten, abgeteilten Arbeit hin zum Prinzip der Nahtstellenorganisation, der Teamarbeit in einer prozessorientierten, fraktalen Organisation. Hier ist echte Beteiligung, Selbstorganisation, Selbstverantwortung und ausschließlich Teamleistung möglich und nötig. Ein Lernraum inklusiver praktischer Anwendung von Nahtstellenvereinbarungen in der eigenen Organisation.

MIT: Ernst Weichselbaum, dem Erfinder der Nahtstellenorganisation und seiner Tochter Lena Weichselbaum
BEITRAG: EUR 500,00, zzgl. EUR 50,00 Pauschale für Verpflegung, exkl. 20% USt.
ORT: Sichtart-Zone, 1070 Wien, Mariahilfer Straße 112/1/9

Wir denken, lernen und üben gemeinsam. Weitere Details und Lesestoff für davor >>
Lust bekommen? Dann melde Dich zu diesem Workshop an!

Ich freue mich auf alle, die dabei sein werden! Elisabeth Sechser

Digitaler Dialog mit Ernst und Lena Weichselbaum

In diesem Zoom-Talk erzählen uns beide, was es mit dem System der Nahtstellenorganisation auf sich hat und man in unserem baldigen Lernraum darüber alles lernen kann. Auch wird die Vorfreude für das wunderbare Buch von Ernst Weichselbaum „In jedem Unternehmen steckt ein besseres“, herausgegeben von Niels Pfläging geweckt und kann man direkt Fragen an die beiden Weichselbaums stellen. Und hier gibt es auch ein tolles Video von DNA mit Ernst Weichselbaum und die Podcast-Doppelfolge “Wer steuern will ist selber schuld.”

Wer sich für diesen Zoom-Call anmelden will, macht das so: info@sichtart.at

Weitere Informationen zum Lernraum findet ihr hier.

 

 

Der Beta-Kodex für Einsteiger*innen

Der Beta-Kodex ist Betriebswirtschaftslehre für alle, angewandt auf die Herausforderungen von Unternehmen in einer komplexen Welt. Der Beta-Kodex ist Handwerkszeug für gelungene Zusammenarbeit von heute. Der Beta-Kodex ist die Grundlage für das Gestalten von Dezentralisierung und Selbstorganisation.

Grundlagen-Workshop für alle, die an diesem Denkmodell, der Beta-Kodex-Lehre, der Alternative zur Alpha-Organisation, dem Ansatz für das zeitgemäße Gestalten von Organisation und Zusammenarbeit im Zeitalter Komplexität interessiert sind.
Read more >>

MIT: Elisabeth Sechser von Sichtart
BEITRAG: EUR 200,00 exkl. 20% USt. inkl. der Broschüre “Die 12 Gesetze des Beta-Kodex”
ORT: ZOOM

Lust bekommen? Dann melde Dich zu diesem Workshop an!
Garantiert brauchbar für Gutes Neues Arbeiten.

Ich freue mich auf alle, die dabei sein werden! Elisabeth Sechser

Thanks for sharing on Facebook, Twitter, Linkedin or Mail!

Buchpremiere Ernst Weichselbaum | Neuer Termin, sobald wieder gut möglich

In jedem Unternehmen steckt ein Besseres
Zeitorientierte Betriebswirtschaft mit dem Weichselbaum-System

Die Teilnahme ist kostenlos.

Another masterpiece by Niels Pfläging. Wiedereinmal gelingt es ihm, ein Buch voll mit Inspirationsquellen, Weisheiten und Hausverstand für Zusammenarbeit vielen Menschen zugänglich zu machen. Ab sofort kann man über den Buchtitel nachdenken und bald kann man das Buch kaufen. Erscheint im Vahlen Verlag, Herausgeber Niels Pfläging.

Anmelden und informieren kannst du dich hier >>

Ich freue mich auf alle, die dabei sein werden! Elisabeth Sechser

Zur Podcast-Doppelfolge Elisabeth Sechser will Gutes Neues Arbeiten mit Ernst und Lena Weichselbaum

Thanks for sharing on Facebook, Twitter, Linkedin or Mail!

LearningCircles by Red42 | Neuer Termin, sobald wieder gut möglich

LearningCircles ist ein neues Open Source basiertes Lernformat, eine selbstorganisierte Lerninfrastruktur für Unternehmen. Gelernt wird in Kleingruppen von 4-6 Personen in 5 Sessions á 90 Minuten. Die Lernenden treffen sich auf freiwilliger Basis und werden von einer internen Moderatorin begleitet. Inhaltlich geht es in den LearningCircles immer um Themen rund um Selbstorganisation und Komplexität. LearningCircles ermöglichen gleichzeitig persönliches, teambezogenes und organisationales Lernen. LearningCircles bilden die Nahtstelle zwischen Personal- und Organisationsentwicklung. Wir schaffen Grundlagen für Gutes Neues Arbeiten im Zeitalter der Komplexität.

EUR 250,00 exkl. 20% USt. pro Person inkl. Verpflegung

Anmelden und informieren kannst du dich hier >>

Ich freue mich auf alle, die dabei sein werden! Elisabeth Sechser

Zum Beta-Kodex für Gutes Neues Arbeiten! 

Thanks for sharing on Facebook, Twitter, Linkedin or Mail!

Beta-Frühstück | Neuer Termin, sobald wieder gut möglich

Kommt zum analogen Beta-Frühstück mit Beta-Kodex-Büchern zum Anfassen und erhaltet Einblick in die Beta-Kodex Sozialtechnologien.
Der Ansatz: Beta-Kodex
Das Organisationsdesign: Zellstruktur
Die Transformation: OpenSpace Beta
Lernen & Entwicklung: LearningCircles

Der Beta-Kodex bildet die Grundlage meiner Arbeit. Er umfasst 12 Prinzipien für Zusammenarbeit und Organisationsgestaltung im Zeitalter der Komplexität und ist das Ergebnis jahrelanger theorie- und fallstudienbastierter Forschung in und von zahlreichen Unternehmen. Der Beta-Kodex leitet sich aus der Abgrenzung zu der herkömmlichen Alpha Organisation ab. Er gilt als alternatives Denkmodell und Ansatz zur Gestaltung von Organisationen.

Kostenlos aber nicht umsonst! Für alle, die an einem Austausch und einem gemeinsamen Lernraum interessiert sind.

NUR MIT VORANMELDUNG MÖGLICH
ANMELDEN kannst du dich hier >>  info@sichtart.at  | +43 6766103913

Ich freue mich auf alle, die dabei sein werden! Elisabeth Sechser

Zum Beta-Kodex für Gutes Neues Arbeiten!


Thanks for sharing on Facebook, Twitter, Linkedin or Mail!