Die Grundlagen der Humanistischen Organisationslehre

Die Inhalte des Lehrgangs sind die Prinzipien der humanistischen Organisationslehre, ihre Sprache, Menschenbild und Ethik, zeitgem√§√üe F√ľhrungstheorie und wertsch√∂pfungsstarke Organisationsgestaltung,¬† Grundlagen progressiver Betriebswirtschaft, verantwortungsvolle Unternehmensf√ľhrung und Demokratiest√§rkung sowie wichtige Unterscheidungen zu anderen Lehren. Die Inhalte werden fokussiert und anwendungsorientiert bearbeitet.

Weiterlesen

Bullshit Jobs

Teilweise durchaus kritisch zu betrachten – doch so geschrieben, dass es zum Nachdenken anregt und anschaulich den Unterschied zwischen Arbeit und Besch√§ftigung aufzeigt. David Graeber zeigt in seinem neuen Buch, warum immer mehr √ľberfl√ľssige Jobs entstehen und welche verheerenden Konsequenzen diese Entwicklung f√ľr unsere Gesellschaft hat. Im Jahr 1930 sagte...

Weiterlesen

Die Lust der Frauen am Erfolg

Im Zuge einer Veranstaltung wurde ich gebeten, einen Impuls zum Titel ‚ÄúDie Lust der Frauen am Erfolg ‚Äď Karriereverst√§ndnis utopisch betrachtet‚ÄĚ zu setzen. Schon der Titel verr√§t einiges. Wie steht es um unsere Lust am Erfolg? Haben wir weniger Lustgewinn am Erfolg, der in vordemokratischen, patriarchalen Narrativen definiert wird? Handelt es sich...

Weiterlesen

Gemeinsame F√ľhrungsarbeit

Was wir von Mary Parker Follett, der Gr√ľnderin der humanistischen Unternehmensf√ľhrung, lernen k√∂nnen. G√§ngige F√ľhrungsans√§tze vertreten die Annahme, dass die Aufgabe von F√ľhrungskr√§ften darin bestehe, einzelne Mitarbeiter*innen und Teams zu f√ľhren, auf deren Entwicklung zu achten und in Letztverantwortung daf√ľr zu sorgen, dass die Arbeit funktioniert. In diesem Lernraum lenken wir...

Weiterlesen

#39 “Ode an die praktische Theoriearbeit: Zum Geburtstag von Kurt Lewin”

Kurt Tsadek Lewin, geboren am 9. September 1890 in Polen; gestorben am 12. Februar 1947 in Massachusetts, gilt als einer der einflussreichsten Pioniere der Psychologie, auch wenn er oftmals in Vergessenheit geraten ist. Er ist einer der Begr√ľnder der modernen experimentellen Sozialpsychologie und geh√∂rt zu den ‚Äěgro√üen Vier‚Äú der Berliner...

Weiterlesen

Liebe, Wertschöpfung und Demokratie

Wie leer wären Unternehmen ohne Liebe. Wie tot ohne Wertschöpfung. Vor 153 Jahren, am 3. September 1868, wurde Mary Parker Follett in Quincy, Massachusetts, geboren. Sie gilt als Mutter der modernen Managementlehre, als Pionierin der demokratisch-dezentralisierten Organisation. Sie war eine Vordenkerin, Forscherin, Philosophin, Wertschöpfungs-Entfalterin.

Weiterlesen

Mary Follett

!!! Ganz frisch von uns √ľbersetzt!!!“Organisationsphysik in Folletts Worten”>>>> “Die Grundlage meiner Arbeit bildet der Beta-Kodex, die 12 Prinzipien der humanistischen Organisationslehre. Mary Follett (1868-1933), ihre Begr√ľnderin, war √ľberzeugt, dass F√ľhrungsarbeit der aller gr√∂√üte Hebel f√ľr die Entfaltung des Potenzials von Menschen und Organisationen darstellt und auch zum Fortschritt der...

Weiterlesen

Was Demokratieentwicklung mit Unternehmertum zu tun hat

Lebendige, sich entwickelnde, lernende, diskurs-starke Zust√§nde in Demokratien machen Gesellschaften robuster. Demokratieentwicklung – der fortlaufende, nie endende Prozess der Vergemeinschaftung ist Grundlage, um sozialen Frieden und Wohlstand f√ľr alle zu sichern und auszubauen. Demokratie ist kein fertiger Zustand, es m√ľssen sich immer all jene um sie k√ľmmern, die mit ihrem...

Weiterlesen