Ei, Ei

Gutes Neues Arbeiten – Zeitgemäße, passgenaue Konzepte für die eigene Organisation entwickeln, gute Zusammenarbeit gestalten und gemeinsam am System arbeiten. Ihr spürt, dass in eurer Organisation oder eurem Team etwas bearbeitet oder gar transformiert werden sollte?

Ihr benötigt hilfreiche Denkansätze, Theorien und Modelle zu modernen Organisationsdesigns und zu wirksamer Zusammenarbeit, sowie zu selbstorganisierter Team- und Führungsarbeit? Mit einer Menge Aufmerksamkeit und den richtigen Fragen können wir gemeinsam herausfinden, um was es wirklich geht und wo genau ihr ansetzen solltet, wie ihr vorgehen könnt und wer was macht.

  • Die Rolle der Führungskraft von gestern ist nicht mehr die von heute und morgen. Sie ist viel besser. Gemeinsam mit euch überlege und entwickle ich, wie ihr Führungsarbeit zukunftsrobust, wertschöpfungsstark und wirksam in eurer eigenen Organisation zulassen, fördern, provozieren könnt. Denn Führungsarbeit ist zu wichtig, um sie nur formellen Führungskräften zu überlassen.
  • Teambuilding-Workshops, damit sich das Team endlich kennenlernt und sich mal eine Luxus-Auszeit gönnt? Das Führen von Dialogen – ein exotisches Jahresereignis – fernab der Arbeit? Wenn das Kennenlernen in der Arbeit nicht gelingt, dann sind Workshops dieser Art oftmals Verschwendung. Mein Angebot an eure Organisation ist, die Teamleistung in den Fokus zu holen und gemeinsam mit euch zu schauen, wie die „echte Arbeit“ und das Lösen von „echten Problemen“ in der Arbeit zusammen gut gelingen kann. Schaffen wir funktionierende Teamarbeit und wertvolle Dialoge, Diskurs der allen etwas bringt.
  • „You do not have a people problem, you have a system problem.“ Mich gibt es auch zur Konfliktbearbeitung und auch bin ich beim Lösen auch bei heißen Dynamiken dabei. Aus Erfahrung weiß ich, dass sich manchmal Teams durch quälende Klärungsprozesse winden müssen, an sich arbeiten sollen, sich entwickeln müssen. Dabei geht es um Strukturen, Rahmenbedingungen, formale Führungsthemen, Überbürokratisierung und Systemfehler. Wenn mir das auffällt, stelle ich das zur Verfügung. Dann könnt ihr gemeinsam am System arbeiten und nicht an den Menschen.
  • Wenn ihr Unterstützung zu den Themen Fachkräftemangel und MitarbeiterInnenbindung benötigt, schaue ich mich gerne gemeinsam mit euch in eurer Organisation um, um mögliche Hinweise zu finden, die all das begünstigen. Wenn wir dann gemeinsam etwas gefunden haben, dann könnt ihr erfolgreich daran arbeiten, diese Begünstigungen abzubauen. Denn wenn der Arbeitsort attraktiv ist, dann kommen und bleiben die Menschen auch gerne. Wobei „attraktiv“ bedeutet, dass Menschen arbeiten können, leisten dürfen und sich mitgestaltend und wirksam erleben. Es darf nicht darum gehen, diverse Lock-Goodies aufzubauen oder die 5. Onboarding-Strategie zu entwerfen, wo mal wieder anfangs die Funktionsbeschreibungen aktualisiert werden müssen.
  • Kennt ihr das auch? Weiterer Aufbau von Standards oder Regelungen, damit der „Laden endlich störungsfrei funktioniert“? Die am Ende aber eher Verschlimmbesserungen und Steuerungsillusionen hervorrufen? Ich helfe euch Überregulierung, Belästigungen und Beschäftigungsergüsse, die störend auf die Arbeit einwirken, abzubauen und sinnvolle Steuerung und essenzielle Führungsarbeit zu schärfen. Ich trage gerne dazu bei, dass all diese tollen Menschen, gut arbeiten können Arbeit machen können. Das macht glücklicher, wirksamer und die Organisation stärker. Dann bekommen alle wieder Luft und Lust und können sich bewegen, um etwas zu bewegen.
  • Und in pucto Personalentwicklung ist das auch so eine Sache: Learning is the work. Ohne Lernen ist Arbeit nichts. Menschen entwickeln sich, Menschen lernen, lernen ist freiwillig und passiert am besten in der Arbeit. Somit sind jährliche Entwicklungsgespräche ein unnützes und falsches Instrument, Schulungsvorgaben auch und davon auszugehen, dass Führungskräfte die Entwicklung von Menschen verantworten, ist eine gefährliche Annahme. Sehr gerne überlege ich mit euch, wie man Arbeitsorte, Strukturen und Dialogräume schaffen kann, damit Menschen gerne und gut ihre Talente ausleben, an Herausforderungen wachsen und lernen. Ich arbeite mit, damit alle im Unternehmen zu Mitgestalter*innen werden und dazu beitragen, dass Probleme gelöst und das Unternehmen zukunftsfähig bleibt. Und statt Weiterbildungsprogramme auszubauen, kann man mich beim Aufbau einer Lerninfrastruktur für selbstorganisiertes Lernen sehr gerne dazuholen.
  • Ihr sucht eine begeisterte Spurensucherin und Musterfinderin? Wenn ihr eure Organisation besser verstehen möchtet, bitte kontaktiert mich. Beobachten wir euer System, schauen wir nach was es uns erzählen will, finden wir heraus, was zu tun ist. Kultur- Mindset- oder Wertewandelprogramme empfehle ich nicht, weil das gar nicht geht.
  • Eine lebendige Organisation verträgt keine „Lösungen von der Stange“ . Kosmetische Workshops zur raschen Scheinbewältigung von Symptomen, machen eben auch nur das: scheinbare Verbesserungen. Auch wenn alle gerade von der „agilen Transformation“ sprechen. Wir müssen verstehen, um was es eigentlich geht und gemeinsam überprüfen, was es zu transformieren gilt. Dabei helfe ich euch sehr gerne, genau so individuell und einzigartig, wie es eure Organisation ist.

Ob Organisationsentwicklung, Coaching oder Moderation: Kontaktiert mich einfach