Das Weichselbaumsystem

In jedem Unternehmen steckt ein besseres…und es ist alles schon da! Ein wunderbares Werk von Ernst Weichselbaum über das Weichselbaum-System, herausgegeben von Niels Pfläging. Revolutionär. Elegant. Demokratisch. Menschlich. Praxiserprobt. Logisch. Selbststeuerung statt Hierarchie. Zusammenarbeit und zeitorientierte Betriebswirtschaft. Das System der Nahtstellenvereinbarung hat schon in über 100 Unternehmen erfolgreiche Umsetzung gefunden. 

Nahtstellenvereinbarungen kurieren Abteilungsegoismus und Silodenken! Von der Schnittstelle zur Nahtstelle: Ist das eine Wortklauberei? Oder einfach etwas anderes? Oder sogar das Gegenteil? Wenn man Schnittstelle einfach in Nahtstelle umbenennt und sonst alles beim „Alten“ lässt, ja dann kann man sich das auch gleich sparen. So wie man sich auch sparen kann, „agiler“ werden zu wollen, indem man ein paar „agile“ Workshops oder „Methoden“ in das Unternehmen bringt und hofft oder verlangt, dass nun die Menschen lernen „agiler“ zu sein. Manch ein Input ist zwar nicht unlustig oder unwichtig, aber halt nicht „agiler“ als Organisation. Denn darum geht es ja. Wenn wir jedoch den Fokus der Zusammenarbeit auf genau diese Stelle – die Nahtstelle, die Interaktion – richten, die Verbindung von einem Team zum Nächsten, Teams ihre Leistungen vereinbaren lassen, die Selbstorganisation zulassen, also nicht mehr behindern, dann können schon mal die Muster im Kopf ein wenig wanken. Und das ist ja bekanntlich beste Voraussetzung für die Muster in Organisationen. Wenn Organisationen ihre Aufmerksamkeit verlagern, Konstante verschieben, Systemüberwindung statt Systemoptimierung gelingt und Menschen unmittelbar erfahren, dass ihre Arbeit gebraucht wird und man als Team leistet und verantwortet. … ja, dann ist das keine Wortklauberei mehr. Und wie der Buchtitel verrät: „In jedem Unternehmen steckt ein Besseres“ können wir uns freuen. Denn es ist alles schon da!

Ab sofort kann man über den Buchtitel nachdenken und bald kann man das Buch kaufen.

Another masterpiece by Niels Pfläging. Diesmal gelingt ihm als Herausgeber ein Buch voll mit Inspirationsquellen und mit Hausverstand für Zusammenarbeit und Unternehmensführung Menschen zugänglich zu machen. Das erste Buch von Ernst Weichselbaum und seiner Arbeit, der Pionier zeitgemäßer Organisationsansätze, der Schöpfer des Systems der zeitorientierten Unternehmensführung.

„Es gibt keinen überqualifizierten Menschen, nur eine dumme Organisation, die nicht zu nutzen weiß, was ein Mensch kann.“ Ernst Weichselbaum ist ein Vordenker, ein Konstruktivist, ein Philosoph, ein erfahrener Unternehmer und der Erfinder der Nahtstellenorganisation. Er bringt durch anregende Dialoge innere Überzeugungen, feste Annahmen ins Wanken. Charmant, scharfsinnig und mit einer Lust auf Systemüberwindung, überall dort wo man statt Mauern bauen, Brücken braucht. Dort, wo Unternehmen an ihre Grenzen kommen, die sie selbst kreiert haben. Ernst Weichselbaum setzt auf handlungsleitende Prinzipien. Ich habe mit ihm über Nahtstellenorganisationen und Nahtstellenvereinbarungen, das fraktale Unternehmen, Economies of Scale als großen Irrtum, über Vereinbarungen und Zusammenarbeit, Demokratie, sein neues Buch, das im April erscheint und über die eigenen Muster im Kopf gesprochen. Seine Tochter Lena Weichselbaum war auch dabei und erzählt uns ihre Erfahrung im Nahtstellenvereinbaren in einem Konzern. Alles zu hören in der Podcast Doppelfolge mit Ernst und Lena Weichselbaum

Podcasting mit den Weichselbaums. Ein Erlebnis, tolle Gespräche, anregende Dialoge, inspirierende Menschen. Die Zeit haben wir (fast) gelöscht und es kommt noch mehr. 

Nahtstellenvereinbarungen vereinbaren lernen! Von der Schnittstelle zur Nahtstelle. Von der Trennung zur Zusammenarbeit. Nahtstellenvereinbarungen kurieren Abteilungsegoismus und Silodenken. Nahtstellenvereinbarungen bauen Brücken. Bisher kümmern sich Organisationsbeschreibungen um die Inhalte von Abteilungen bis hin zu Stellenbeschreibungen von Einzelpersonen. Bei der Nahtstellenorganisation steht die Interaktionsstelle also die Nahtstelle zwischen Leistungseinheiten im Vordergrund und dokumentiert die Art und Weise der Zusammenarbeit dieser Teams.

Am 11. oder 18. Juni beide Weichselbaums life in Wien erleben!