Offenheit erzeugt Anstand

Für schnelle, komplexe, dynamische Probleme braucht es eben solche leistungsfähigen Systeme. Leistungsfähig kann ein System nur dann sein, wenn innerhalb dieses Systems jeder uneingeschränkt Zugang zu allen notwendigen Informationen hat.

Man sollte sich daher damit auseinandersetzen, wie man es schafft, alle Informationen für jeden zugänglich zu machen, statt damit „Daten“ vor jedem und allem schützen zu wollen. Denn trotz Datengesetzen, Kartellrechten und sonstigen gesetzlichen Bestimmungen, kommen Geheimnisse immer irgendwie heraus.

„Offenheit erzeugt Anstand“ wusste schon Margarete Steiff, Steiff Spielwaren. Statt Werkzeuge wegzusperren, erfand sie die Schattenbretter zur besseren Arbeitsorganisation. Die Umrisse der Werkzeuge wurden auf das Brett gemalt, sie blieben offen hängen, fehlte eines war dieses ebenfalls sofort sichtbar, der Schwund der Werkzeuge reduzierte sich deutlich durch die Anwendung der Schattenbretter und die damit verbundene Offenheit.

Quellen: Lars Vollmer, Wie sich Menschen organisieren, wenn Ihnen keiner sagt was sie machen sollen

„Aus der Sicht des Bisherigen, ist das Neue immer falsch. Im alten Denkrahmen ist nicht wirklich Neues möglich. Neues, ist daran erkennbar, dass es zur Beschreibung des Neuen neuer Begriffe bedarf und dass es zu nachhaltigen Konstanten-Verschiebungen kommt; Konstanten im Fühlen, Denken und Handeln.“  Ernst Weichselbaum

Habt ihr ein „very important word“ für uns? Schickt uns eure Begriffe an info@sichtart.aterweitern wir gemeinsam unseren Wortschatz! Vielen Dank