Über die Freiheit im Kontext der digitalen Welt.

Wie bekommen wir das Blei aus dem Internet?

Begegnen wir uns in der digitalen Welt? Eine Podcastfolge mit Regula Stämpfli über automatisierte Narrative und wie sie völlig unsere Wahrnehmung der Wirklichkeit verändern. Wie die Diskrepanz zwischen Fiktion und Wirklichkeit, die fehlende politische Verantwortung und die digitalen Brandbeschleuniger unsere Demokratien beschädigen. Über entseelte Algorithmen, Polarisierungen, das Wahrlügen und wie das Unsoziale „social media“ die weitere Entfremdung und Vereinzelung schürt.

In einer Sichtart-Vorlesung Deluxe hatten wir an einem sehr heißen Sommerabend laStaempfli hier in Wien zu Gast. Die Debatte über die fehlende Demokratisierung der digitalen Welt hat viele Parallelen in Unternehmen. Es mangelt auch hier nicht nur an Diskurs, sondern auch an der weiteren Demokratisierung.

Was die humanistische Organisationslehre seit Beginn beinhaltet, wird nach wie vor in Unternehmen von dominierenden Fiktionen überschwemmt. Einzelleistungen, der Fokus auf Individuen als Ware. Der Mensch wird optimiert, gemessen, entwickelt, gecoacht, belohnt, bestraft. Individuelle Zielvorgaben, individuelle Entwicklungsgespräche, individuelle Belohnungen und Beurteilungen.

Der Fokus auf den Einzelnen zerstört auch in Unternehmen die erforderliche soziale Dichte. Die geteilte Verantwortung, die es braucht, um gemeinsam erfolgreich leisten zu können, kann nicht hergestellt werden.

Wo findet die Entmenschlichung und die Vereinzelung ihre Ursprünge? Es gibt massenhaft Daten, doch viele Daten machen noch kein Leben. Die dominante, mechanistische, hierarchische Unternehmensführung, das Top-down Steuern, die vielen Codes in Unternehmen und die maßlosen Vereinfachungsbestreben komplexer Zusammenhänge werden durch die weitere Technologisierung verschärft. Bereits vorhandene Mustern können sich fortsetzen und sich in alle Himmelsrichtungen vermehren. 

“Die Dekonstruktion aller Zusammenhänge in verwertbare Daten transformiert alles Leben und alle Grundpfeiler der Demokratie zu einem Datenverarbeitungsprozess. Der demokratische Prozess besteht im Gegenteil dazu nicht aus fragmentierten Codes, sondern konstituiert sich aus dem Zusammenhang.” Regular Stämpfli

Jetzt anhören >>

LESESTOFF ZUM HÖRGENUSS