#36 “Wirtschaft von Anfang an und zu Ende gedacht.”

Dr. Riane Eisler zeigt auf, wohin uns Wirtschaftstheorien gebracht haben, die nicht von Anfang an und auch nicht zu Enden gedacht wurden und was es für Auswirkungen hat, wenn Theorien aus einer Dominanz-Logik heraus interpretiert werden. Ihre Arbeit ist eine große Einladung,  Grundmuster zu verstehen, die unser Denken und Handeln beeinflussen und zu erkennen, wie wir aus dem Reproduzieren von Problemen herauskommen können. Wie wir eine gesunde Wirtschaft für eine gesunde Gesellschaft entwickeln können. Eisler zeigt auf, dass wir immer gründlich den Kontext von Theorieentwicklung erfassen müssen und dass wir dominanzgeprägte Denkweisen erkennen müssen, die in Theorien mit eingebunden sind. In viele Unternehmen finden wir noch immer diese Prinzipien, Logiken und Strukturen, Denkmuster. Diese Top-Down Dominanzsysteme sind weder zeitgemäß noch entsprechen sie einem humanistischen Menschenbild. Dadurch können sich menschliche Potentiale und Innovationskraft nicht ausreichend entwickeln.  Mit ihren zahlreichen Forschungsarbeiten lädt Riane Eisler ein, gewohnte Denkrahmen zu verlassen, überlieferte Theorien zu überprüfen, Wirtschaft ganzheitlicher zu erfassen und zu gestalten.

Dr. Riane Eisler, JD, PhD (hon) ist Kulturhistorikerin und Evolutionstheoretikerin, Sozialwissenschaftlerin, Rechtsanwältin und Autorin. Ihre Forschungen, Schriften und Vorträge haben Bereiche Geschichte, Literatur, Philosophie, Kunst, Wirtschaft, Psychologie, Anthropologie, Menschenrechte, Pädagogik, Religionswissenschaft, Politikwissenschaft, Frauenforschung, Managementlehre und Gesundheitswesen stark beeinflusst. Zusammen mit der Gründung des Center for Partnership Studies hat Eisler die Caring Economy Campaign ins Leben gerufen, um den ökonomischen Wert der Fürsorge für die Natur und für die Menschen aufzuzeigen.

Sie ist Ehrenmitglied im Club of Rom. Unter den vielen Auszeichnungen, die sie erhalten hat, sind einige Höhepunkte der Nuclear Age Peace Leadership Award, der Feminist Pioneer Award und die Anerkennung in Great Peacemakers als eine von zwanzig renommierten führenden Persönlichkeiten für den Weltfrieden, neben Mahatma Gandhi, Mutter Teresa und Martin Luther King. Ihr erstes Werk „The Chalice and the Blade ” – “Kelch und Schwert“  wurde 1987 veröffentlich, über 500.000-mal verkauft und ist in 26 Sprachen erhältlich. Es brachte bahnbrechende neue Erkenntnisse über unsere kulturellen Ursprünge, über Geschichte, Gegenwart und Zukunft der Menschheit. 2007 wurde ihr Buch „The Real Wealth of Nation“ veröffentlich. Seit 2020 gibt es nun endlich und Dank der Übersetzerin Ulrike Brandhorst und dem Büchner Verlag das Werk in Deutsch.  „Die verkannten Grundlagen der Ökonomie – Wege zu einer Caring Economy“.

In Folge 35 hatte ich die große Ehre mit Dr. Riane Eisler persönlich zu sprechen. Heute gibt es ein paar Auszüge aus ihrer Arbeit in deutscher Sprache. Weiters bringen meine Kollegin Silke Hermann  und die Übersetzerin Ulrike Brandhorst ein paar Perspektiven ein. Die interdisziplinären, kulturellen und historischen Arbeiten von Dr. Riane Eisler machen die Arbeit mit dem Beta-Kodex in weiteren Dimensionen erlebbar. Eine Hör- Lese- und Denkeinladung an alle, die sich mit Organisationsgestaltung und Unternehmensführung in Demokratien auseinandersetzen möchten.

.

**BUCH Die verkannten Grundlagen der Ökonomie, Wege zu einer Caring Economy **RIANE EISLER Biographie, Bücher, Videos, Social Wealth Index  **Podcastfolge mit Riane Eisler persönlich “Domination systems prevent economic and human development.” **SILKE HERMANN  ** ULRIKE BRANDHORST Büchner Verlag **Das Poster-Geschenk “demokratie unternehmen” mit einem Zitat von Riane Eisler **Mir schreiben könnt ihr so elisabeth.sechser@sichtart.at **Mich anrufen so +436766103913 **Wir hören uns! Elisabeth Sechser www.sichtart.at